Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Walkers zu Hause weiter eine Macht

©Wolfurt Walkers
Die Wolfurt Walkers feierten auch im siebten Heimspiel der Saison einen Sieg. U19 mit knapper Niederlage – U16 verteidigte Tabellenführung erneut souverän.

Beim letzten Walkers-Heimspiel vor der Sommerpause waren die Langnau Stars zu Gast in Wolfurt und die Hausherren waren nach der Niederlage in Langnau in der Saison-Startphase natürlich auf Revanche aus und wollten ihre Heimserie verlängern. Doch das erste Drittel verlief nicht nach Wunsch. Obwohl die Walkers das Spiel großteils unter Kontrolle hatten, drehten die Gäste die frühe Führung der Walkers durch Patrick Spannring mit drei Treffern innerhalb von nur drei Minuten – am Ende ging es mit einem 2:4 in die erste Pause.

 

Walkers dominant – Langnau eiskalt

Im zweiten Drittel sahen die Zuseher in der HockeyArena praktisch über 20 Minuten ein Powerplay der Walkers, welche die Gäste permanent in die Defensive drückten. Ein Doppelschlag von Top-Torschütze Stefan Oberhauser und ein Treffer von Thomas Konzett sorgten dann auch dafür, dass die Walkers das Ergebnis bis zur zweiten Drittelpause zumindest ausgleichen konnten – nur eine zu schlechte Chancenauswertung verhinderte eine klare Führung und so blieb es weiterhin spannend.

Im dritten Drittel waren die Wolfurter dann weiterhin das klar bessere Team und zogen durch Treffer von Dominic Hollenstein (2), dem sehr starken Dominic Zwerger und Thomas Vogel auf 9:5 davon. Doch die Gäste aus Langnau gaben nicht auf und kamen durch einige Unkonzentriertheiten der Walkers, die zwischenzeitlich zwei weitere Treffer durch Konzett und Zwerger erzielen konnten, bis zur 58. Minute noch einmal auf 11:9 heran. Am Ende ging der Sieg aber hochverdient an die Walkers, die sich das Leben durch ein fehlerhaftes Startdrittel und einer verbesserungsfähigen Chancenauswertung selbst lange schwer machten.

 

Noch zwei Spiele vor der Pause

Nach diesem Sieg geht es für die Walkers vor der Sommerpause noch zweimal in fremde Hallen. Am 28. Juni geht es zu Rolling Aventicum II und am 3. Juli zu den Gekkos Gerlafingen – dabei wollen die Wolfurter endlich auch auswärts den ersten Sieg einfahren.

 

Bittere Niederlage für U19

Nach zuletzt zwei Heimsiegen musste sich die U19 der Wolfurt Walkers am vergangenen Samstag Sayaluca knapp geschlagen geben. Im ersten Drittel war das sehr junge Walkers-Team die bessere Mannschaft, scheiterte aber an der Chancenauswertung – so ging es mit einem 1:2-Rückstand in die erste Pause. Im zweiten Drittel sahen die Zuseher ein wahres Torfestival – es ging mit einem 8:8 in die zweite Pause. Auch im letzten Drittel war die Partie sehr ausgeglichen. Am Ende hatten die konditionell starken Gäste aus dem Tessin leider den leider den längeren Atem und setzten sich mit 10:11 durch – für die Walkers eine bittere Niederlage, wäre zumindest ein Punkt sicherlich verdient gewesen. Dennoch lässt sich auf dieser Leistung für das letzte Spiel vor der Sommerpause, am 27. Juni zu Hause gegen Rossemaison, aufbauen. Für die Walkers-Treffer sorgten Cornelius Rohner (4), Mathias Hofer, Bernd Hofer, Domenic Grabher, Dean Schwenninger, Claudio Hieble und Adem Kandemir.

 

U16 verteidigt Tabellenführung souverän

Die U16 der Walkers verteidigte mit einem nie gefährdeten Heimsieg gegen die Langnau Stars die Tabellenführung. Nach drei klaren Dritteln endete die Partie schließlich mit einem weiteren Schützenfest – 22:2. Mit diesem Sieg gelang auch die Revanche für die 17:11-Niederlage zum Saisonauftakt in Langnau.

Für die Walkers Treffer sorgten Gion Coray (5), Emre Kandemir (5), Dean Schwenninger (4), Adem Kandemir (3), Silvan Landolt (2) Yannik Fink, Anna Mager und Mathias Hofer.

Am kommenden Wochenende gibt es für die U16 vor der Sommerpause noch einmal ein Doppel-Wochenende mit dem Topspiel gegen den Tabellenzweiten Oensingen am Samstag, 27. Juni (14 Uhr) in Wolfurt und am Sonntag, 28. Juni (11 Uhr) bei den Gekkos Gerlafingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Wolfurt
  • Walkers zu Hause weiter eine Macht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen