Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Waldhexen haben Grund zum Feiern

Waldhexen haben Grund zum Feiern
Waldhexen haben Grund zum Feiern ©Verein
Der Faschingsverein aus Meiningen feiert in diesem Jahr sein 10-Jahr Jubiläum und dazu noch 5 Jahre Maibaumfest.

Meiningen Angefangen hat bei den Waldhexen dabei alles im Jahr 2008, als ein paar junge Burschen im Altersdurchschnitt von etwa 13 Jahren sich zusammengetan haben, um einen Faschingswagen zu bauen. Mittlerweile zählt der Verein über 50 Mitglieder und blickt auf ereignisreiche erste zehn Jahre zurück.

Großer Zuspruch bei den Faschingsfreunden

Die jungen Burschen aus Meiningen haben sich dabei von Beginn dem Fasching verschrieben und so wurde auch bereits im ersten Jahr mit dem Ausbau eines eigenen Clubheimes begonnen. „Immer mehr Faschingsfreunde interessierten sich für den Verein und so wurde 2009 schon mit dem Bau eines neuen Faschingswagens begonnen“, erinnert sich Waldhexen Obmann Matthias Trappolin. Zwei Jahre später wurde dann allerdings auch dieser Faschingswagen zu klein und 2011 bauten die Waldhexen einen LKW Anhänger ein Jahr lang zu einem neuen großen Wagen um. Fünf Jahre lang waren die Faschingsnarren aus Meiningen dann mit dem neuen Wagen im ganzen Land unterwegs, ehe dieser im vergangenen Jahr erneut gegen ein neues Gefährt ausgetauscht wurde. Die fünfte Jahreszeit ist zweifelsohne die Hochsaison der Waldhexen, aber auch im Rest des Jahres sind die Faschingsfreunde nicht untätig.

Maibaum-Projekt wurde zu großem Erfolg

Seit fünf Jahren veranstalten die Waldhexen auch das Maibaumfest in Meiningen. „Wir wollten damals einen Beitrag für das Dorfleben leiste und gleichzeitig eine Veranstaltung machen, um die Vereinskassa aufzufüllen. Mit dem Maibaumfest sollen Vereinsaktivitäten wie Ausflüge oder die Faschingssaison mitfinanziert werden“, erklärt der Obmann. Der Maibaum ist ein Brauchtum, das im Ländle noch wenig bekannt ist – dennoch lockte das Fest in Meiningen im vergangenen Jahr über 4.000 Besucher an. „Dass das Projekt Maibaumfest bei der Bevölkerung so gut ankommt, hätte sich zu Beginn der Planung niemand gedacht“, freut sich Obmann Trappolin aber über den tollen Erfolg. Die Waldhexen bieten den Gästen dazu jeweils an zwei Tagen ein unterhaltsames Programm und Besucher aus dem ganzen Land und auch aus dem benachbarten Ausland lassen sich das Maibaumfest nicht entgehen.

Heuer dreitägiges Maibaumfest

Das Maibaumfest in Meiningen wird in diesem Jahr bereits zum fünften Mal ausgetragen und aufgrund der beiden Jubiläen bei den Waldhexen haben sich die Organisatoren dazu entschlossen, das Fest heuer in dreitätiger Form zu veranstalten. Am 27. April, findet der erste Festabend statt, bei dem „Lisilis Blechsalat“ und anschließend „Die Draufgänger“ für Stimmung sorgen werden. Am 28. April gibt’s dann das Clubbing mit DJ Staub.Sepp aus München und am 1. Mai findet dann der ORF Frühschoppen statt, der heuer erstmals live im Radio übertragen wird. Für Stimmung sorgt das „Trio Wolkenbruch“ sowie die Gruppe „Üsaxbrass“, moderiert wird der Frühschoppen von Ulli von Delft. Den Abschluss des diesjährigen Maibaumfestes macht dann am Nachmittag die Versteigerung des Maibaumes für einen guten Zweck. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fasching
  • Waldhexen haben Grund zum Feiern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen