Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder Versicherung investiert in Neubau

Geschäftsführer Karl-Heinz Fink am neuen Standort
Geschäftsführer Karl-Heinz Fink am neuen Standort ©Annemarie Kaufmann
Gebäude Wälder Versicherung

Wälder Versicherung plant Neubau im Zentrum von Andelsbuch

Andelsbuch. Die Kapazitäten im Gebäude der Wälder Versicherung in Andelsbuch-Hof sind laut Geschäftsführer Karl-Heinz Fink erschöpft. Ein Neubau ist in Planung. Ca. 2, 5 Millionen sollen investiert werden. Die Wälder Versicherung konnte am zentralen Standort zwischen Gasthof Löwen und Gemeindeamt, wo sich auch die Bushaltestelle befindet, von der Gemeinde Andelsbuch ein Grundstück erwerben. “Wir freuen uns, dass das Traditionsunternehmen Bestandteil der Gemeinde bleibt”, betont Bürgermeister Bernhard Kleber. “Die Wälder Versicherung sehe ich als heimischen Nahversorger”, so Fink “wobei die Bregenzerwälder Bevölkerung mit ihrem entgegen gebrachten Vertrauen viel zum Erfolg des Unternehmens beiträgt”.

Solidargemeinschaft

Die Wälder Versicherung ist das älteste Versicherungsunternehmen in Vorarlberg und die Versicherung der Wälder schlechthin. Vor 213 Jahren gegründet, stellt sich der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VaG) den Herausforderungen eines sehr umkämpften Versicherungsmarktes. Das Traditionsunternehmen beschäftigt 15 Mitarbeiter und hat seinen Sitz seit dem Jahr 1963 in Andelsbuch. 1790 vernichtete ein Feuer in Großdorf 32 Gebäude. Daraus resultierten erste Überlegungen zur Gründung einer Solidargemeinschaft. 1796 entstanden Pläne für eine Bregenzerwälder Feuersozietät. Im Jahr 1798 war schließlich die Geburtsstunde
der wechselseitigen Feuerassekuranz, der Wälder Versicherung, die sich zu einem im heutigen regionalen Versicherungsmarkt anerkannten und respektierten Unternehmen entwickelte. Einst eine reine Feuerversicherung, deckt das Unternehmen heute das gesamte Spektrum im Versicherungsbereich ab.

Gute Bilanz

Der Vorstand, Ing. Walter Rüf und die Geschäftsführer, Christoph Mennel und Karl-Heinz Fink konnten bei der diesjährigen Versammlung der Mitgliedervertreter über das sehr gute Geschäftsjahr 2010 berichten. “Erstmals seit 2005 gab es wieder weniger als 1000 gemeldete Schäden”, erklärt Karl-Heinz Fink, “was sich natürlich auch in der letztjährigen Bilanz wiederspigelt.” Laut Fink wurden mit Jahresbeginn auch drei neue Mitarbeiter eingestellt. Leo Albrecht, Michel Stocklasa und Juliane Kaufmann werden künftig das Team verstärken und sich vorarlbergweit für die Belange der Kunden einsetzen.

Architekturwettbewerb

Seit Mitte April ist ein Architektenwettbewerb mit 23 Bregenzerwälder Architekten und Planern im Gange. Anfang Juli wird eine Fachjury die Entscheidung für das Siegerprojekt treffen. Im Zuge des Neubaus soll auch die Bushaltestelle umgestaltet und mit einem überdachten Abstellplatz für Fahrräder ausgestattet werden. Außerhalb der Betriebszeiten sollen die Parkplätze die im Zuge des Neubaus entstehen – und das freut Bürgermeister Bernhard Kleber ganz besonders – der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Der Neubau entsteht in unmittelbarer Nähe des geplanten Werkraumhauses. Man darf also gespannt sein, wie sich das Ortszentrum von Andelsbuch in ein bis zwei Jahren dem Betrachter präsentiert. Die Umsetzung des Projekts ist für das Jahr 2012 vorgesehen. AK

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Wälder Versicherung investiert in Neubau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen