Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wahnsinn: 13-Jährige fällt auf Hochspannungsleitung und überlebt

©Youtube
Ein 13-jähriges Mädchen aus Russland hatte wahnsinniges Glück. Sie hing mehrere Stunden in einem 3000-Volt-Kalbel und überlebte.

Das Mädchen überquerte auf dem Heimweg vom Schwimmen eine Eisenbahnbrücke und wollte ein Selfie aufnehmen. Dabei kletterte sie auf die Brüstung. Während sie zusätzlich noch mit einer Freundin telefonierte passierte es: Sie fiel von der Brücke und landete direkt in der Hochspannungsleitung, die sich über den Gleisen befinden.

“Sie hing dort”

Etwa eine Stunde lang hing die 13-Jährige in der Hochspannungsleitung, bevor ein Lokführer sie bemerkte. Dieser näherte sich der Leitung, weil er “etwas Seltsames an den Leitungen hängen” sah. “Ich konnte meinen Augen nicht trauen, als mir klar wurde, dass dies ein Mensch ist – ein Mädchen. Sie hing dort, so klein und hilflose. Sie sah leblos aus”, so der Retter des Mädchens.

Der russische Lokführer leitete sofort eine Notbremsung ein und ordnete an, die Stromversorgung zu unterbrechen. “Ihr Körper krümmte sich vor quälenden Schmerzen, aber sie war sich bewusst, was vor sich ging und rief um Hilfe”, erinnert er sich.

Riskante Rettung

Auch ein Anwohner wurde auf die 13-Jährige aufmerksam. Als die Leitungen nicht mehr unter Spannung standen, eilte er auf die Brücke. “Ich schob ihr ein Strick unter die Arme und zog sie näher ran, damit wir sie erreichen konnten.” Die Rettung war dabei äußerst riskant: “Ich hatte große Angst, dass sie hinabfallen würde, also hielten mehrere Leute einen Teppich über den Schienen, während ich es tat.”

Der Körper des Mädchens sei schwer verbrannt gewesen. Nachdem sie ihre Adresse und ihren Namen genannt hatte, wurde das Mädchen ohnmächtig. Die Teenagerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo Verbrennungen zweiten und dritten Grades an Handgelenken, Armen, Schulter und Füßen festgestellt wurde. Trotzdem: Das Mädchen hat überlebt und hatte wahnsinniges Glück, denn hätte sie mit einem Körperteil den Boden berührt, wäre ihr ein tödlicher Stromschlag sicher gewesen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wahnsinn: 13-Jährige fällt auf Hochspannungsleitung und überlebt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen