AA

Wahl-Splitter: Höchst

Ein Wähler aus Höchst wollte zu 100 Prozent sicher gehen, dass er nur “seine Partei” wählt und nicht versehentlich einer anderen Partei seine Stimme gibt. Also hat er kurzerhand den Berich der Partei seiner Wahl ausgeschnitten und nur den Ausschnitt in die Wahlbox geworfen. Laut dem Höchster Wahlleiter war die Stimmenabgabe gültig, weil der Wählerwiller ersichtlich sei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Höchst
  • Wahl-Splitter: Höchst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen