AA

Wagen raste in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote

©AFP
Bei dem Vorfall mit einem Lieferwagen in der kanadischen Metropole Toronto sind zehn Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. Das sagte Polizeisprecher Peter Yuen am Montag.
Auto raste in Menschenmenge
NEU

Wie viele der Verletzten möglicherweise in Lebensgefahr schwebten, sagte Polizeisprecher Peter Yuen unmittelbar nach dem Vorfall nicht. Der Fahrer des Transporters, der der Aufschrift nach gemietet war, sei festgenommen worden.

Terroristisches Motiv hinter Vorfall vermutet

Der Fahrer, der im kanadischen Toronto einen Transporter in die Menschenmenge steuerte, hatte Sicherheitskreisen zufolge wahrscheinlich ein terroristisches Motiv. Es gebe keinen Grund zu glauben, dass es sich um einen Unfall gehandelt habe, verlautete am Montag aus US-Sicherheitskreisen.

Minister: Tat bedroht nicht “die nationale Sicherheit”

Der Lieferwagenfahrer in Toronto hat sein Fahrzeug vorsätzlich in eine Menschenmenge gesteuert. Das sagte Polizeichef Mark Saunders am Montag (Ortszeit) in der kanadischen Metropole. Die Tat bedrohe aber nicht “die nationale Sicherheit” Kanadas, sagte der Minister für öffentliche Sicherheit, Ralph Goodale. Er deutete damit an, dass es sich um einen Einzelfall handelte.

Der Fahrer des Lieferwagens wurde inzwischen identifiziert: Es handelt sich um den 25-jährigen Alek Minassian, der aus dem Norden Torontos stammt, wie der Polizeichef sagte. Die Opferzahl gab Saunders mit zehn Toten und 15 Verletzten an. Zuvor war von neun Toten und 16 Verletzten die Rede gewesen.Der Täter hatte seinen Lieferwagen am Montagnachmittag (Ortszeit) in eine Menschenmenge auf dem Gehsteig einer belebten Straße in Kanadas größter Stadt gesteuert.

“Die Stadt ist momentan in sicheren Händen”

Die Situation sei unter Kontrolle, sagte Torontos Bürgermeister John Tory. “Die Stadt ist momentan in sicheren Händen”, sagte Tory. Er bat Anwohner, nach Hause zu gehen und Ruhe zu bewahren. “Es ist eine Zeit, in der wir so ruhig wie nur möglich sein sollten.” Die Polizei sperrte die Gegend ab, auch der U-Bahnverkehr wurde unterbrochen.

Die betroffene Gegend im nördlichen Stadtteil North York ist tagsüber belebt, dort liegen zahlreiche Geschäfte und Restaurants. Der weiße Transporter war Berichten von Augenzeugen zufolge mit hohem Tempo von der Straße auf den Gehweg gefahren. Dem Video eines Augenzeugen zufolge kam er mit zerbeulter Motorhaube auf dem Gehweg zum Stehen. Der Fahrer zeigte mit einem Gegenstand in Richtung eines Polizisten, zu einem Schusswechsel kam es vor seiner Festnahme aber nicht.

In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten versammelt, um über Konflikte in Syrien, der Ukraine und andere politische Themen zu diskutieren.

(dpa/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Wagen raste in Menschenmenge in Toronto - zehn Tote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen