Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder verloren zweimal mit dem gleichen Ergebnis

©Verein
Zwei 0:4-Niederlagen von EC Bregenzerwald in der Alps Hockey League in Italien

Gerade einmal 16 Feldspieler standen dem Trainerteam für die Auswärtsspiele in Canazei und Asiago zur Verfügung. Am Samstag unterlagen die Wälder gegen Fassa mit vier Gegentreffern, auch am Sonntag blieb die Anzeigetafel bei 4:0 stehen.

Fast endlos präsentierte sich die Ausfallliste für das Doppelwochenende in Italien. Neben den jungen Kräften, die für die Dornbirn Bulldogs abgestellt waren, musste Markus Juurikkala auch einige Verletzte vorgeben. Da quasi alle Führungsspieler rund um Kapitän Jürgen Fussenegger davon betroffen waren, betrug das Durchschnittsalter des verbliebenen Line Ups 20,8 Jahre. Dennoch lieferte man am Samstag einen starken Auftritt gegen Fassa. Nach einem torlosen ersten Drittel forderten die Strafen im zweiten Abschnitt ihren Tribut. Mizzi (25.) und Marchetti (31.) trafen jeweils in Überzahl, ersterer scorte auch bei gleicher Mannstärke. (28.)

Dank einiger starker Saves von Felix Beck fiel der Rückstand nicht höher aus. Bereits in der 52. Minute setzte Markus Juurikkala alles auf eine Karte und nahm seinen Tormann vom Eis. Aber auch mit der Brechstange wollte es nicht funktionieren, mit dem Empty Net Treffer von Chiodo war das Spiel entschieden. (59.) „Das erste Drittel von uns war gut, im Zweiten haben wir zu viele Strafe genommen und dafür bezahlt. Wir haben bis zum Schluss gekämpft und die jungen Spieler hatten viel Eiszeit. Aber wenn man keine Tore schießt, kann man nicht gewinnen. Das war der Unterschied. Ein großer Dank an unserer Fans. Trotz des schönen Wetters und der Ziegenaustellung in Andelsbuch, haben sie den Weg nach Fassa auf sich genommen und uns unterstützt.“, lies Markus Juurikkala nach dem Spiel wissen.

Nächste Hiobsbotschaft dann am Sonntagmorgen, Christian Haidinger fiel für das Rückspiel gegen Asiago ebenfalls aus, zwei weitere waren stark angeschlagen. Als dann der Gastgeber auch in diesem Spiel erneut nach nur wenigen Sekunden in Führung ging, war die Hoffnung auf Punkte bereits fast begraben. Dennoch war kein Nachgeben im letzten Aufgebot der Wälder spürbar. Erst im letzten Drittel brachte McParland sein Team mit dem zweiten Treffer an diesem Abend endgültig auf die Siegerstraße, (51.) der Empty Net Treffer von Benetti war nur noch Draufgabe. (59.) Wieder konnte der Wälder Coach seinen Schützlingen keinen Vorwurf machen: “Was den Kampfgeist angeht, bin ich sehr zufrieden. Die Spieler haben sich in jeden Schuss geworfen, den sie kommen sahen. Mit diesem dünnen Line Up gegen einen solch starken Gegner muss man jede sich bietende Chance nützen und das haben wir dieses Mal nicht geschafft.” Für den Montag steht erstmal Regeneration an, danach heißt es wieder zurück zum Tagesgeschäft. Denn am Mittwoch ist bereits die VEU Feldkirch im Messestadion zu Besuch.

Nächstes Heimspiel EC Bregenzerwald: Mittwoch, den 30.10.2019 um 19:30 Uhr gegen die VEU Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Wälder verloren zweimal mit dem gleichen Ergebnis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen