Wälder siegen beim Schlusslicht Vienna II mit 7:5

©vmh
Pflichtsieg für den EC Bregenzerwald in der Alps Hockey League beim Letzten.

Mit einem 7:5 gewinnen die Wälder das erste von zwei Auswärtsspielen. Nachdem man nach 26 absolvierten Minuten bereits mit 3:0 in Front war, machten sich die Juurikkala Schützlinge sich selbst das Leben schwer und entschieden die Partie erst in den Schlusssekunden für sich.

Die Wälder ließen im ersten Abschnitt wenig anbrennen. Richard Schlögl eröffnete das Spiel in der 5. Minute mit dem 1:0 aus der Sicht der Gäste. (Individualsponsor Mevo gratuliert seinem Spieler.) Allen Grund zur Freude hatte auch Benjamin Winkler. Der 19-jährige Stürmer erhöhte in der 18. Minute nicht nur, sondern feierte auch seinen ersten AlpsHL Treffer seiner Karriere. (Individualsponsor Fetz Fleisch gratuliert seinem Future Club Spieler.)

Auch nach der Eisreinigung verlief erstmal alles nach Plan. Waltteri Lehtonen erzielte im Powerplay das 3:0, diesmal unter dem Jubel der verspätet eingetroffenen Fanabteilung der Wälder. (Individualsponsor Pfanner Schutzbekleidung gratuliert seinem Spieler.) Aber die Gäste wurden im Anschluss nachlässig, Nilsson (28.) und Ploner (31.) brachten die Wiener bis zur Halbzeit wieder zurück in die Partie. Fabian Ranftl wollte dem sofort einen Riegel vorschieben und antwortete 29 Sekunden nach dem 3:2, selbst mit einem Tor. (Individualsponsor Mepur gratuliert seinem Spieler.) Auch Rene Tröthan schrieb in diesem Drittel noch an, womit es mit einem 2:5 in die Kabinen ging. (Individualsponsor Köb Schmierstoffe gratuliert seinem Spieler.)

Im letzten Abschnitt erlaubten sich die Gäste einige Patzer und plötzlich waren die Silber Caps drauf und dran das Spiel zu kippen. Ploner (45.) und Pesendorf (50.) verkürzten den Abstand auf ein Tor. Hier spielte dann Roberts Lipsbergs seine ganze Klasse aus, ließ die gegnerische Verteidigung stehen und erzielte mit dem 6:4 den Entscheidungstreffer. (55. Individualsponsor KleGü gratuliert seinem Spieler.) Die Wiener schossen zwar mit einem zusätzlichen Feldspieler nochmals ein Tor, (58.) doch zu wenig. Rene Tröthan erstickte die letzten Hoffnungen des Tabellenletzten mit dem Empty Net Treffer. (60. Individualsponsor Köb Schmierstoffe gratuliert seinem Spieler.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Wälder siegen beim Schlusslicht Vienna II mit 7:5
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen