Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wälder gastieren in Gröden

©Stiplovsek
Für Samstag ist die 28. Runde der Wälder in der Sky Alps Hockey League angesetzt. Christian Ban und Co. gastieren erstmals seit den INL Play Offs 2014 wieder in Wolkenstein. Spielbeginn ist um 20:30 Uhr.

Vielversprechend sind die Furien aus Gröden in das neue Jahr gestartet. Alle drei Begegnungen konnten die Südtiroler für sich entscheiden und jeweils vier Tore erzielen. Zuletzt gewann man in Feldkirch ohne einen Gegentreffer durch die VEU. Die Wolkensteiner verlassen sich im eigenen Gehäuse auf Gianluca Vallini, der 89,7% aller bisherigen Schüsse halten konnte. Nach dem missglückten Saisonstart verstärkten sich die Furien mit Josef Straka. In 22 Spielen erzielte er 10 Tore und legte 17mal vor. Die Südtiroler weisen zudem das stärkste Penalty Killing nach Pustertal und Lustenau auf.

Die erste Begegnung konnten die Wälder auf ungewöhnliche Weise für sich entscheiden. Von den sechs erzielten Toren der Stein Schützlinge stammen vier Zähler von den Special Teams, davon jeweils zwei aus der Unter- und der Überzahl. Marcel Wolf kann aufgrund seiner Verletzung nicht am Auswärtsspiel teilnehmen. Auch Philipp Pöschmann muss am Samstag pausieren. Julian Zwerger und Jonas Wohlgenannt sind in Hohenems im Einsatz.

Alex Stein
„Gröden hat die letzten vier Spiele gewonnen, wir treffen daher auf einen Gegner mit viel Selbstvertrauen. Wir müssen jetzt in der Schlussphase des Grunddurchgangs nochmal einen Schritt nach vorne machen.“

 

Infobox:

 

Nächste Begegnung: Samstag, den 14.01.2017 um 20:30 Uhr gegen den HC Gherdeina in Wolkenstein

Nächstes Heimspiel: Mittwoch, den 18.01.2017 um 19:30 Uhr das Blaulichtspiel gegen den KAC2

 

Blaulichtspiel: Alle Mitglieder einer Bregenzerwälder Blaulichtorganisation erhalten bei diesem Spiel gratis Eintritt. Es gibt die Chance für die jeweilige Heimatgemeinde ein Freispiel zu gewinnen. In der Drittelpause übergibt unser Partner „Fescht Healfa“ zudem einen Scheck für den sozialen Zweck.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Wälder gastieren in Gröden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen