AA

Wälder EHC siegte im Derby gegen Lustenau

©siha
Weitere Bilder vom Spiel

Andelsbuch. Der EHC Bregenzerwald hat sich heuer zu
einem seriösen Anwärter auf einen Play off-Platz  gemausert und während man im Vorjahr in den
Derbys oftmals „Kanonenfutter“ war, lehren die Wälder die anderen Ländle-Teams
heuer das Fürchten. Das musste am Samstagabend der EHC Lustenau mit der
2:6-Schlappe in der Dornbirner Messehalle schmerzlich erfahren. Den „Stickern“
fehlte aber mehrmals auch das notwendige Glück, das den Hausherren viermal in
Form der Torumrandung zur Seite stand. Außerdem hatten sie mit Goalie Christof
Schwendinger den „Man of the Match“ in ihren Reihen. Dieser brachte die
Lustenauer Angreifer ein ums andere Mal zur Verzweiflung.

Pierre Wolf (13.), Antti Kaupilla (19.) und
Pierre Nilsson-Grans (25./ unter tatkräftiger Mithilfe der Lustenauer
Verteidigung) sorgten für eine 3:0-Führung für das Alfredsson-Team. Nach dem
Anschlusstreffer der Lustenauer durch Thomas Auer aus spitzem Winkel (26.)
keimte bei den Gästen nochmals Hoffnung auf und mit dem 3:2 von Andreas Judex in
doppelter Überzahl (46.) schien die Partie nochmals zu kippen. Schwendinger sei
Dank hielt die Wälder Führung aber und als Pierre Wolf mit einem „Hammer“ unter
die Latte das 4:2 gelang (49.), war die Lustenauer Gegenwehr endgültig
gebrochen. Antti Kauppila nach einer schönen Einzelleistung (52.) und Pierre
Nilsson-Grans (53.) fixierten den Endstand. „Heute haben wir endlich einmal
einen Zweitorevorsprung nicht mehr aus der Hand gegeben und nach dem 2:3 die
Nerven behalten. Das Spiel war nicht so eindeutig wie das Ergebnis, aber wir
haben verdient gewonnen“, resümierte Wald-Coach Henrik Alfredsson.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Andelsbuch
  • Wälder EHC siegte im Derby gegen Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen