AA

Wälder blieb in Asiago nur das Ehrentor von Kandemir

©vmh
Auch in der zweiten Begegnung zwischen Asiago und dem EC Bregenzerwald in dieser Woche, setzen sich die Italiener mit vier Toren durch

Den verdienten Ehrentreffer durch Kandemir kann Vallini dieses Mal jedoch nicht verhindern.

Nach einer gut dreistündigen Busfahrt von Canazei aus, waren die Wälder am zweiten Ziel des Wochenendes, Asiago, angelangt. Der Italienmeister machte auch im Rückspiel keine Anstalten, die Vorarlberger zu unterschätzen. Das bekam gleich Topscorer Roberts Lipsbergs zu spüren, der sich bei einem ungeahndeten Bandencheck einen blutigen Cut holte. Für ihn rückte Kai Fässler in die erste Linie auf, während die Rot-Gelben in der vierten Minute im Powerplay durch Vankus in Führung gehen. Später haben die Gäste Glück, Miglioranzi trifft mit einem Schuss vom linken Bullykreis nur den Pfosten. In der 13. Minute erhöhen die Hausherren schließlich durch Magnabosco, der den Puck von Rosa erhält und unter die Querlatte einschlagen lässt. Gegen Ende des Drittels kommen die Wälder zu ihren ersten Chancen und Lipbsbergs zurück ins Spiel, aber Vallini ist auf seinem Posten.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts testen die Italiener Becks Reflexe mit den Abschlussversuchen von Tessari, Vankus und Marchetti. In der 25. Minute schafft es Dal Sasso, der sich vor dem Torhüter stationiert hatte, Marchettis Schuss abzulenken und den Puck zwischen Becks Schonern für das dritte Tor von Asiago über die Linie schieben. In der 28. Minute scheitert noch Julian Zwerger, aber kurz darauf bedient Julian Metzler Adem Kandermir in der Mitte, der es schafft, Vallini erstmals zu bezwingen. (Individualsponsor KÖB Schmierstoffe gratuliert seinem Spieler.) Die Wälder, durch das Tor wiederbelebt, versuchen es weiter und haben zur Spielhälfte den Anschluss auf der Schaufel, doch Vallini blockt alle vier aufeinanderfolgenden Schüsse ab, die auf sein Tor gefeuert werden. Kurz darauf versucht es Kai Fässler alleine, verliert aber das Duell gegen den italienischen Nationalteamtorhüter. (30.) In der 37. Minute konnten die Hausherren schließlich den alten Abstand wieder herstellen. Kurz vor der Pause versucht es ECB Kapitän Daniel Ban  aus dem Slot, aber Vallini schickt die Teams mit dem 4: 1 in den Umkleideraum.

Nach der Eisreinigung verwaltet Asiago das Spiel, ohne zu viele Risiken einzugehen. Das Spiel lief bis zur 56. Minute ohne Großchancen herunter, als Mantenuto und Tessari versuchten Beck gemeinsam auszuspielen, aber ihren Meister im Schlussmann der Wälder fanden. So blieb es beim 4:1, mit dem Markus Juurikkala nur bedingt zufrieden war: „Im ersten Abschnitt waren wir nicht auf dem Level, auf dem wir gegen ein Team wie Asiago spielen müssen. Wir haben uns dann gesteigert und vom Schock des frühen Gegentores erholt. Es gibt noch viele Kleinigkeiten, die wir besser machen müssen. Mittwoch ist eine neue Chance dazu.“ Dort trifft der EC Bregenzerwald wieder im Messestadion auf den HC Pustertal, der bereits fix für das Play Off qualifiziert ist.

Nächstes Heimspiel ECB: Mittwoch, den 10.03.2021 um 19:30 Uhr gegen den HC Pustertal im Messestadion Dornbirn

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Wälder blieb in Asiago nur das Ehrentor von Kandemir
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen