AA

Vulkan Merapi: Zwei Männer umgekommen

Am indonesischen Vulkan Merapi sind zwei Männer umgekommen, die vor glühend heißen Gasen und Geröllmassen Zuflucht in einem unterirdischen Schutzraum gesucht hatten.

Rettungskräfte fanden die beiden verbrannt in dem Bunker, nachdem sie sich durch eine zwei Meter dicke und bis zu 300 Grad heiße Geröllschicht gearbeitet hatten. Seit Mittwoch gilt am Merapi wieder die höchste Alarmstufe. Zuvor hatte der gefährlichste und unberechenbarste Vulkan des Landes nach einigen Tagen relativer Ruhe erneut gewaltige Gaswolken und Gestein ausgestoßen. Nachdem eine der tödlichen Gaswolken fast ein Dorf erreicht hätte, brachten sich mehr als 1.000 Menschen in Sicherheit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Vulkan Merapi: Zwei Männer umgekommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen