Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vortrag mit Birgit Heinzle

Birgit Heinzle
Birgit Heinzle ©VHS Bregenz

Räuber(banden) des 18. Jahrhunderts am Beispiel des Gerichtsfalls Georg Meier vor dem Hochgericht Egg 1779

Die erhaltenen Verhörprotokolle aus dem Vorarlberger Landesarchiv bildeten die Grundlage für die Rekonstruktion der Biographie Georg Meiers. Am 14. Oktober 1779 wurde Georg Meier zum Tode durch den Strang verurteilt. Das Urteil wurde kurz darauf vollzogen, Meier war zu diesem Zeitpunkt 21 Jahre alt.

In dem Vortrag soll der Fall Georg Meiers näher behandelt und in den Gesamtkontext zu den Dieben und Räubern des 18. Jahrhunderts gestellt werden. Folgende Fragestellungen stehen im Vordergrund: Wie gehen Räuber vor? Welche Waren sind beliebtes Diebesgut? Wo können Räuber untertauchen und wie sieht ihr Gemeinschaftsleben aus? Weiters soll näher auf obrigkeitliche Maßnahmen gegen Diebe und Räuber und deren tatsächliche Umsetzung eingegangen werden. Ziel des Vortrags ist es, mit dem verklärten Bild des romantischen Räubers, der ums Lagerfeuer tanzt und ein fröhliches, unbeschwertes Leben am Rande der Gesellschaft führt, aufzuräumen und die tatsächlichen tragischen Verhältnisse aufzuzeigen, die entwurzelte Menschen in der Frühen Neuzeit ertragen mussten.

Referentin: Birgit Heinzle
Freitag, 20. Mai 2011, 19 – 21 Uhr
Egg, ‘eggmuseum’
€ 8,-

 

‘eggmuseum’, Pfarrhof 5,Egg, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Vortrag mit Birgit Heinzle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen