AA

Vorsicht Stau - Starker Skifahrerverkehr im Ländle erwartet

Starker Rückreiseverkehr nach den Weihnachtsferien
Starker Rückreiseverkehr nach den Weihnachtsferien ©Canva
Das letzte Ferienwochenende wird ganz im Zeichen des Rückreiseverkehrs stehen.
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Einerseits von Osten kommend Richtung Deutschland, andererseits von den Skigebieten in die Ballungszentren. Zusätzlich sollte man laut ÖAMTC Grenzwartezeiten einplanen. Von Ungarn kommend vor der Grenze Nickelsdorf sowie Richtung Deutschland vor den Grenzübergängen Suben, Walserberg und Kufstein.

„Bereits ab Donnerstag werden die Kolonnen von Nickelsdorf über Ost Autobahn (A4), Außenring Schnellstraße (S1) und Außenring Autobahn (A21) zur West Autobahn (A1) und weiter auf der Innkreis Autobahn (A8) Richtung Suben rollen“, befürchtet ÖAMTC-Experte Marc Römer. „Ein Unfall oder ein defektes Fahrzeug können schnell zu langen Verzögerungen führen“, so Römer. 

Skifahrerverkehr in Vorarlberg

Der Skifahrer:innenverkehr wird vor allem in Vorarlberg und Tirol (Rheintal Autobahn (A14), Montafoner Straße (L188), Inntal Autobahn (A12) und Fernpassstraße (B179) sowie sämtliche Seitentäler des Inntals) aber auch in Salzburg und der Steiermark (Ennstalstraße (B20) bemerkbar sein. 

Besuchermagnet wird laut ÖAMTC auch der letzte Bewerb der Vierschanzentournee der Skispringer in Bischofshofen am 6. Jänner sein. So wird es zusätzlich zum Reiseverkehr sowohl auf der Tauern Autobahn (A10) im Bereich Knoten Pongau als auch auf der Pinzgauer Straße (B311) zu Staus kommen. 

Verkehrsinformationen unter www.oeamtc.at/verkehrsservice    

Features wie z.B. eine Alternativroute bei starken Verzögerungen. Mehr dazu unter www.oeamtc.at/trafficalert oder in der ÖAMTC App. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorsicht Stau - Starker Skifahrerverkehr im Ländle erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen