Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorerst keine weitere Folge von "Real Housewives of ISIS"

©APA/AFP
Die BBC bringt vorerst keine weitere Folge der umstrittenen Satire "Real Housewives of ISIS" ins Fernsehen. Es habe sich um einen "einmaligen Sketch" gehandelt, teilte die BBC am Montag der dpa mit.

Die kontroverse Debatte über den eineinhalbminütigen Clip spiele dabei jedoch keine Rolle. Der Sketch hatte nach seiner Ausstrahlung am vergangenen Dienstag für Aufsehen in sozialen Medien gesorgt.

Zu sehen sind darin verschleierte Frauen in schwarzen Gewändern, die über ihr angebliches Dasein als Ehefrauen von IS-Terroristen schwadronieren. Sätze wie “Es sind nur noch drei Tage bis zu der Enthauptung, und ich hab keine Ahnung, was ich anziehen soll”, wurden teils als geniale Satire gefeiert, teilweise aber auch heftig kritisiert.

“Reiche Satire-Tradition”

In beinahe 100.000 Facebook-Kommentaren diskutierten Nutzer, ob der Sketch die Opfer des IS-Terrors verhöhnt, den Islam verunglimpft oder einfach nur geschmacklos ist. Die BBC ließ zu den Vorwürfen lediglich wissen, “die Show ist Satire, und die BBC hat eine reiche Satire-Tradition”.

Der Clip lief im Rahmen der Sendung “Revolting”, die vergangene Woche ihr Debüt feierte. Er wurde auf Facebook innerhalb einer Woche rund 26 Millionen Mal angeschaut und von rund 160.000 Facebook-Nutzern mit “gefällt mir” markiert.

(APA/dpa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Vorerst keine weitere Folge von "Real Housewives of ISIS"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen