AA

Vorarlbergliga, 16. Runde - alle Infos zu den Spielen

Endlich erwacht der Unterhaus-Fußball vom Winterschlaf und es geht wieder um Punkte.
Endlich erwacht der Unterhaus-Fußball vom Winterschlaf und es geht wieder um Punkte. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Schwarzach. Die Debüts von DSV-Neocoach Hans Jürgen Trittinger und FC Bizau-Spielertrainer Dominik Helbock rücken zum Frühjahrsauftakt in den Vordergrund.
Die besten Aktionsfotos vom Unterhaus

NEU: Liga-Liveticker VOL.AT
FUSSBALL-UNTERHAUS
Vorarlbergliga, 16. Spieltag
SK CHT Austria Meiningen – Fohrenburger Rätia Bludenz Samstag
Sportplatz Meiningen, 15 Uhr, SR Bode Hinspiel: 2:1
Es fehlen: Thomas Ludescher (Karriereende?), Thomas Schalk, Ivica Vasic (Knie), Michael Pümpel (Bandscheibenvorfall/alle Meiningen)
Dreizehnter gegen Achter. Das heimstarke Meiningen hat schon im Herbstdurchgang in Bludenz den Auftakt knapp für sich entschieden. Doch diesmal stehen die Chancen aus Verletzungsgründen nicht gerade günstig. Allerdings kann die Truppe um Langzeitcoach Enes Cavkic immer wieder positiv überraschen. Cavkic wird vermutlich auch weiterhin in Meiningen bleiben, trotz eines Angebotes von Ligakonkurrent Röthis. Fast exakt zwei Jahrzehnte lang ist Enes Cavkic in Meiningen als Spieler und Trainer tätig.
Bludenz kommt mit sechs Siegen in Folge vom Herbstdurchgang auf den Meininger Platz. Mit im Gepäck das Wattens-Duo Bojan Stojadinovic und Heimkehrer Mario Haslacher. Didi Berchtold wird vermutlich vorerst auf der Bank Platz nehmen. „Turbo“ Didi kann aus dem vollen schöpfen.

Austria Lustenau Amateure – Kaufmann Bausysteme FC Bizau Samstag
Reichshofstadion, 16 Uhr, SR Schörgenhofer Hinspiel: 1:2
Es fehlen: Kassian Mittelberger (Meniskus), Mario Cosic, Senih Coskun (Hüfte), Yusuf Özüyer (alle Austria Lustenau Amateure)
Was für ein Schlager gleich zu Beginn zum Frühjahrsstart im Reichshofstadion. Titelmitfavorit Austria Lustenau empfängt Meister Bizau mit Neo-Spielertrainer Dominik Helbock. Nur einen Punkt liegt Austria Amateure hinter Leader Andelsbuch. Die Fohlentruppe der Grün-Weißen sind das beste Heimteam der Vorarlbergliga. Zuerst wollte man sich in dieser Spielklasse nur etablieren, nun gilt es ganz klare neue Ziele zu setzen. Das Team um Spielertrainer Daniel Ernemann könnte der Durchmarsch gelingen und wird ziemlich sicher einige Kaderspieler vermehrt zum Einsatz bringen. So werden Sidinei de Oliveira, Pius Grabher und auch Dennis Kloser fast immer mit von der Partie sein.

Viktoria Bregenz – Simon Installationen FC Mäder Sonntag
Viktoriaplatz, 10.30 Uhr, SR Fuchs Hinspiel: 0:2
Es fehlt: Clemens Fritsch (Viktoria)
Gewohnte Sonntagsmatinee auf dem Viktoriaplatz. Der Elftplatzierte hat Nachzügler Mäder zu Gast. Viktoria-Trainer Günther Riedesser wurde in dieser Woche am Meniskus operiert und Spieler Thomas Steinhauser übernahm die Trainingseinheiten. Die Bregenzer haben personelle Sorgen vor dem Auftakt, Stürmer Clemens Fritsch fehlt aus Verletzungsgründen und einige Akteure sind fraglich, darunter auch Adrian Svecak. Mäder? Langzeitcoach Stefan Simon hofft auf starke Leistungen der Neuzugänge Marko Zdravkovic und Marko Jovic sowie das blutjunge Brasil-Duo. Die Kadergröße in Mäder ohnehin klein, allzu große Möglichkeiten findet Coach Stefan Simon daher nicht vor.

Blum FC Höchst – FC Brauerei Egg Sonntag
Rheinaustadion, 16 Uhr, SR Jovanovic Hinspiel: 5:0
Fraglich: Johannes Ruepp, Martin Hämmerle, Pascal Behr (alle Höchst)
Es fehlen: Hanno Greber (Seitenband), Elias Meusburger (Skilehrer-Ausbildung/beide Egg)
Titelkandidat Höchst hat auch personelle Probleme vor dem ersten Pflichtspiel 2012. Drei bis vier Spieler sind angeschlagen und daher fraglich. Vor allem bangt man um die Verteidiger Johannes Ruepp, Martin Hämmerle und Pascal Behr. Auch Schlusslicht Egg kann nicht in Bestbesetzung antreten. Egg will mit den beiden Neuzugängen Werner Grabherr und Raimond Hehle einen goldenen Frühling starten und sich für die 0:5-Pleite vom Herbst rehabilitieren. Über Kampf wollen die Egger die spielerischen Akzente der Höchster einengen.

RW Rankweil – FC Nenzing Sonntag
Gastra, 16 Uhr, SR Zubcic Hinspiel: 2:1
In Zusammenarbeit mit LÄNDLE TV überträgt VOL.AT das Oberlandderby im Livestream und natürlich im Liveticker.

Es fehlt: Tobias Winter (Gelbsperre), Wolfgang Schneider (Wade), Thomas Kober (Knöchelbruch), Thomas Bösch (Außenband/alle RW)
Oberlandderby am Sonntag auf der Gastra. Rankweil (3) trifft auf Nenzing (12.). Bei beiden Teams stehen zwei Exprofis zwischen den Pfosten. Markus Breuss gibt für die Rot-Weißen sein Debüt und bei den Walgauern will Göki Hacisalihoglu das Tor schadlos halten. Der Heimvorteil könnte laut RW-Coach Mani Engler für die Hausherren sprechen. Trotzdem warnt Engler: „Nenzing ist viel besser als der derzeitige Tabellenplatz. Wir müssen auf das Sturmduo Roque Schallert und Sandro Decet aufpassen.“ Es wird laut Engler eine offene Partie, die Tagesverfassung könnte entscheidend sein. Rankweil ist bislang die Torfabrik der Liga. Erst in zwei bis drei Wochen ist Nenzing-„Staubsauger“ Oskar Eller endgültig nach seinem Kreuzbandriss im Herbst wieder einsatzbereit. Nenzing-Spielertrainer Mike Zech: „Die Zweikampfstärke und die Frische wird über Sieg und Niederlage entscheiden.“ Laut“Zecke“ ist es immer schwierig vor dem ersten Meisterschaftsspiel eine Prognose abzugeben.

Simma Electronic FC Andelsbuch – Hella Dornbirner SV Sonntag
An der Bezegg, 16 Uhr, SR Brunner Hinspiel: 0:0
Es fehlt: Manuel Cifonelli (krank/DSV)
Erster gegen Zehnter lautet dieses Duell. Andelsbuch will natürlich mit einem Heimsieg die Tabellenführung verteidigen und strebt einen „Dreier“ an. Alles an Bord meldet Erfolgscoach Daniel Madlener. Die Wälder stellen bislang die stabilste Abwehr der VL. DSV hat erst elf Tore erzielt. Hans Jürgen Trittinger gibt auf Seiten der Haselstauder sein Trainerdebüt.
Pikanterie am Rande: Als Trainer der IG Dornbirn/Bregenz hat Hans Jürgen Trittinger zwei Jahre lang Daniel Madlener als Spieler unter seinen Fittichen gehabt. Auch Ueverton da Silva und Herwig Liebschick kennt Trittinger noch aus seiner Zeit als Altach-Coach. Beim DSV soll Neuzugang Philipp Hagspiel in der Defensive für Ruhe und Ordnung sorgen. In Andelsbuch fehlen wird Manuel Cifonelli (Grippe). „Wir wollen beim Leader eine gute Leistung abrufen“, so Hans Jürgen Trittinger.

SC Röfix Röthis – Sparkasse FC BW Feldkirch Sonntag
Sportplatz Ratz, 17 Uhr, SR Halder Hinspiel: 2:0
Es fehlt: Geofry Bolter (Gelbsperre), Kilian Schöch (Bänderriss im Knöchel/beide Röthis)
Das Oberlandderby ist zugleich ein Duell zweier Mittelständler. Bei den Röthnern wird der Kroate Baros Rados erstmals das Trikot der Vorderländer anziehen. Röthis hofft auf einen Heimsieg und die taktischen Vorgaben müssen laut Präsident Andreas Nachbaur zu hundert Prozent umgesetzt werden. Feldkirch? Erstes Spiel ohne Franco Joppi und Torjäger Burhan Yilmaz. Im Herbst gewann Röthis in Feldkirch völlig überraschend 2:0. Feldkirch muss zudem auf Kevin Rederer (zweiter Bandscheibenvorfall) verzichten. Auch Ricardo da Silva (Deutschland?) steht im Frühjahr nicht zur Verfügung.

Spielfrei: Kienreich FC Wolfurt

Tabelle
1. FC Andelsbuch                              14   7    6  1       17:5         27
2. Austria Lustenau Amateure       14  8   2   4      24:12       26
3. RW Rankweil                                14   6   5   3      27:18       23
4. FC Höchst                                      14   6   4   4      24 :11      22
5. FC Bizau                                         14    6  4   4      16:13       22
6. FC Wolfurt                                     14   6   3   5      23:27      21
7. BW Feldkirch                                 14   5  4    5      15:14       19
8. Rätia Bludenz                                14   6   0  8      26:22      18
9. SC Röthis                                        14   4   5   5      25:26      17
10. DSV                                                14   4   5   5      11:15       17
11. Viktoria Bregenz                          14   4   5   5      20:26     17
12. FC Nenzing                                   14  4   3    7      20:26     15
13. SK Meiningen                               14   3   5  6      14:19      14
14. FC Mäder                                      14   4    2  8     14:24      14
15. FC Egg                                           14    3   5   6     10:28     14

Torschützenliste
11 Rochus Schallert Frastanzer FC Nenzing
10 Bojan Stojadinovic Fohrenburger Rätia Bludenz
9 Murat Bekar Kaufmann Bausysteme FC Bizau
8 Daniel Wäger RW Rankweil
Marko Guja SC Röfix Röthis
Patrick Fleisch SK CHT Austria Meiningen
7 Adem Kum RW Rankweil
Stefan Stojanovic Kienreich FC Wolfurt
Sem Kloser Viktoria Bregenz
Gabriel Christea Fohrenburger Rätia Bludenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Vorarlbergliga, 16. Runde - alle Infos zu den Spielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen