Vorarlberger wurde "Innovator des Jahres"

Der Vorarlberger Google-Entwickler Andreas Wendler wurde zum "Innovator des Jahres" gewählt.
Der Vorarlberger Google-Entwickler Andreas Wendler wurde zum "Innovator des Jahres" gewählt. ©AP
Andreas Wendel entwickelte Drohnen und arbeitet derzeit am ersten selbstfahrenden Auto. Der Feldkircher wurde außerdem zum ersten "Innovator des Jahres" gewählt.
Feldkircher ist Google-Mastermind

Eine hochkarätige Jury entschied sich bei der Wahl zum “Innovator des Jahres” für Andreas Wendel. Der Vorarlberger begann 2004 sein Studium an der TU Graz, welches ihn später an Universitäten in Kanada und den USA führte. Wendel entwickelte unter anderem eine Drohne, die durch dichten Wald und um Hindernisse herum fliegen kann. Heute arbeitet er für Google, wo er derzeit das erste selbstfahrende Auto entwickelt. Erst kürzlich stellte der Internet-Konzern den ersten Prototypen des Autos, das auf Lenkrad und Pedale verzichtet, vor. Insgesamt hat Andreas Wendel bislang 14 Auszeichnungen erhalten und an 34 Publikationen mitgearbeitet.

“Wir haben viel Potenzial”

Für sein Vordenken wurde Andreas Wendel nun mit dem Preis “Innovator des Jahres” ausgezeichnet. Auch Lukas Praml, Geschäftsführer der Österreichischen Staatsdruckerei, die für die Vergabe in dieser Kategorie verantwortlich war, ist von Wendels Erfolg begeistert: “Es ist ein tolles Zeichen für das Innovationsland Österreich, dass ein Österreicher heute Vordenker von Google ist. Das zeigt, wie viel Potenzial wir haben – wir sollten es viel besser nutzen.” (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger wurde "Innovator des Jahres"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen