Vorarlberger Wirtschaft pocht auf schnelle Entschädigung

Expertenstab der Wirtschaftskammer und des Landes
Expertenstab der Wirtschaftskammer und des Landes ©Alexandra Serra/WKV
Die Vorarlberger Wirtschaft hat am Dienstag eine schnelle und unbürokratische Entschädigung für den zweiten Lockdown gefordert.
Alle News zur Corona-Pandemie

Darüber hinaus verlangte Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler "klare Leitplanken, die planbares Wirtschaften überhaupt noch ermöglichen". Landeshauptmann Markus Wallner und Wirtschaftslandesrat Marco Tittler (beide ÖVP) sicherten die volle Unterstützung des Landes zu, informierten sie in einer gemeinsamen Aussendung mit Metzler.

Viele Branchen hart getroffen

Der Expertenstab der Wirtschaftskammer besprach sich am Dienstag mit Wallner, Tittler sowie Vorarlbergs Grünen-Chef Johannes Rauch. Dabei wurde die Situation der einzelnen Branchen erörtert. Die Corona-Maßnahmen träfen viele Bereiche der Wirtschaft sehr hart, sagte Metzler. "Es geht in der jetzigen Situation um Gerechtigkeit und Fairness für alle Betriebe - für jene, die offen haben, und für jene, die schließen müssen", betonte der Wirtschaftskammer-Präsident. Auch indirekt Betroffene wie beispielsweise Zulieferbetriebe, Veranstalter oder auch der Großhandel benötigten rasch finanzielle Unterstützung.

Metzler drängt auf Fixkostenzuschuss

Der in Aussicht gestellte 80-prozentige Ersatz des Umsatzes für die von den neuen behördlichen Maßnahmen betroffenen Unternehmen bewertete Metzler als einen ersten Schritt in die richtige Richtung. Ebenso dringend erforderlich sei jedoch, dass jetzt unverzüglich der Fixkostenzuschuss in der Phase zwei für alle wirtschaftlich von der Krise betroffenen Unternehmen zur Verfügung stehe. "Jetzt zählt Geschwindigkeit", so Metzler.

Wallner unterstrich, dass das Land mit seinem 60 Millionen schweren Impulsprogramm der Vorarlberger Wirtschaft in dieser herausfordernden Zeit unter die Arme greifen und bestmögliche Rahmenbedingungen für den Aufschwung bieten wolle. Laut Tittler ist es wichtig, dass die seitens des Bundes angekündigten Finanzhilfen möglichst rasch und unbürokratisch bei den Betroffenen ankommen. Vorarlberg habe vorgezeigt, wie rasche und unbürokratische Unterstützung umgesetzt werden könne.

>>Alle News zur Corona-Pandemie<<

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Wirtschaft pocht auf schnelle Entschädigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen