Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberger Volkstheater präsentiert Komödie von Stefan Vögel.

Schwarzenberg - Das Vorarlberger Volkstheater (VOVO) präsentiert die Beziehungskomödie „Bleib doch zum Frühstück“ in einer Dialektfassung von Stefan Vögel im .Angelika-Kauffmann-Saal.

Unter der Regie von Hartmut Hofer wirken in der neuen VOVO-Produktion die Schauspieler Hajo Förster und Leander Marxer sowie die „VOVO“-Newcomerin Sarah Müller mit. In dem Stück plant der Beamte Gregor einen gemütlichen Abend. Doch sein ruhiges Single-Dasein scheint in Gefahr, denn er bekommt unerwarteten Besuch. Vor der Tür steht die unbekannte, rotzfreche, junge Nina. Sie hat im Augenblick keine Bleibe, ist hungrig und will von Gregor etwas Geld pumpen. Außerdem erwarte sie ein Baby, das jeden Augenblick ans Licht der Welt drängen will.

„Bleib doch zum Frühstück“ • 24. Mai 2008 – Angelika-Kauffmann-Saal Schwarzenberg • Beginn 20 Uhr • Karten bei allen Vorarlberger Raiffeisenbanken • Theater-Info www.vovo.at • Tel. 05523 54949


Bild: Die junge Nina bringt den Beamten Gregor durcheinander.
(Foto: VOVO)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schwarzenberg
  • Vorarlberger Volkstheater präsentiert Komödie von Stefan Vögel.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen