AA

Vorarlberger schüttete Benzin in Lagerfeuer

Möggers - Ein 18-jähriger Mann hat Sonntag früh in Möggers beim Hantieren mit einem Benzinkanister schwere Verbrennungen erlitten.

Er schüttete einen halben Liter des Brennstoffs in die Glut eines Lagerfeuers, woraufhin eine Stichflamme entstand. Der junge Mann wurde am Hals und am Körper verbrannt und wurde nach der Erstversorgung durch Rettung und Notarzt ins LKH Feldkirch gebracht, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der 18-Jährige aus Götzis hielt sich allein an einer Feuerstelle in Möggers auf, wo am Wochenende eine Motocross-Veranstaltung auf dem Programm stand. Kurz vor 5.00 Uhr nahm er den Benzinkanister des Notstromaggregats und entleerte ihn in die Glut des Lagerfeuers.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Möggers
  • Vorarlberger schüttete Benzin in Lagerfeuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen