Vorarlberger Landtagswahl: Kleinparteien im Endspurt

Der Endspurt hat begonnen: Die Kleinparteien und Listen haben noch knapp eine Woche Zeit (bis 1. August, 17 Uhr), ihre Wahlvorschläge mit den erforderlichen hundert Unterstützungserklärungen pro Wahlbezirk für die Vorarlberger Landtagswahl am 21. September einzureichen.

Große Probleme beim Unterschriftensammeln scheint keine der Gruppierungen (gehabt) zu haben.

Piraten treten in allen Bezirken an

Die Vorarlberg Piratenpartei hat im Internet bereits die Segel in Richtung Landtagswahlen gesetzt und bedankt sich herzlich bei allen, “die uns beim Sammeln geholfen oder für uns eine Unterschrift geleistet haben”. Man trete in allen vier Wahlbezirken (Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Bludenz) an, heißt es auf ihrer Website.

Familienpartei sammelt noch

Auch die Liste “WIR – Plattform für Familien”, die vor allem Information und Aufklärung in den Bereichen Familie und Bildung angekündigt hat, hat nach eigenen Angaben die erforderlichen Unterschriften in allen Bezirken bereits beisammen. Man freue sich sehr über den großen Zuspruch, so eine Sprecherin zur APA: “Dass uns die Familienpolitik besonders am Herzen liegt, kommt im Land sehr gut an.”

Buntkarierte hoffen auf Unterstützer

“In Bregenz und Bludenz sind wir so gut wie fertig”, betonte der Spitzenkandidat der Kleinpartei “Die Buntkarierten”, Thomas “Jogy” Wolfmeyer, gegenüber der APA. In Bludenz habe man bisher 70 Unterstützungserklärungen gesammelt. Einziger Knackpunkt sei der Bezirk Feldkirch, “dort sind wir knapp wie jedes Mal”, so Wolfmeyer, der die Schwierigkeiten auf den geringen Bekanntheitsgrad in diesem Wahlbezirk zurückführt.

Dennoch ist der Chef der “Buntkarierten” von einer landesweiten Kandidatur überzeugt. “Wir werden in den nächsten Tagen Vollgas geben und jeden Tag auf der Straße sein”, kündigte er an. Wahlprogramm und die Kandidatenlisten wollen die “Buntkarierten” am 31. Juli oder am 1. August präsentieren. “Je nachdem, wie es läuft”, so Wolfmeyer.

Männerpartei: “Werden es schaffen”

Sowohl die Männerpartei als auch die Christliche Partei Österreichs (CPÖ) sind mit den bisherigen Ergebnissen des Unterschriftensammelns sehr zufrieden. “Wir werden es in allen Bezirken schaffen”, zeigte sich Bundes- und Landesobmann Hannes Hausbichler von der Männerpartei auf Nachfrage der APA überzeugt. “Wir haben in ein paar Bezirken noch Restsammlungen”, sagte er, man sei aber überall knapp an der erforderlichen Anzahl dran. Am Donnerstag will die Männerpartei die Unterstützungserklärungen einreichen, am 1. August sollen in einer Pressekonferenz bereits die Listen und das Wahlprogramm vorgestellt werden.

“Es läuft gut”, kommentierte CPÖ-Bundesobmann Rudolf Gehring den Zwischenstand in Vorarlberg. Man sei in allen Bezirken bei 80 bis 85 Unterschriften. “Wie es aussieht, bekommen wir die erforderliche Anzahl landesweit zusammen”, so Gehring.

NEOS seit 8. Juli komplett

Die NEOS, die für die Landtagswahl ebenfalls je 100 Unterstützungserklärungen pro Wahlbezirk sammeln mussten, hatten die formalen Voraussetzungen bereits am 8. Juli erfüllt. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberger Landtagswahl: Kleinparteien im Endspurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen