Vorarlberger Landeshauptmann Wallner sieht Koalitionsfrage "völlig offen"

Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner.
Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner. ©Sams
Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) sieht die Koalitionsfrage für die Bundes-ÖVP nach der Nationalratswahl vom Sonntag "völlig offen". Bei FPÖ und SPÖ bleibe möglicherweise "kein Stein auf dem anderen", diesbezüglich müsse man noch "ein vollständiges Bild" abwarten, so der Landeshauptmann. Es würden am Ende mehrere Varianten auf dem Tisch liegen, die es auszuloten gelte.

Bregenz. Grundsätzlich freute sich Wallner über ein "tolles Ergebnis" für die ÖVP, das so nicht zu erwarten gewesen sei. "Gratulation an Sebastian (Kurz, Anm.), es ist der richtige Kurs, er ist der richtige Kanzler", so Wallner. Den ÖVP-Erfolg wollte der Vorarlberger Regierungschef im Hinblick auf die Landtagswahl in zwei Wochen nicht überbewerten, auch wenn man die gute Stimmung mitnehme. "Wir haben eine gute Ausgangsbasis, im Land aber auch noch Luft nach oben", unterstrich er. Ab morgen starte die ÖVP Vorarlberg noch einmal neu durch und werde noch einmal alle Bezirke und Gemeinden besuchen. "Wir haben uns heute kurz gefreut und dann einen Kick-off zur Landtagswahl gemacht", so Wallner.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Vorarlberger Landeshauptmann Wallner sieht Koalitionsfrage "völlig offen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen