Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg/Egg: Ausgelaufene Schwefelsäure beschäftigte Feuerwehr

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.
Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. ©Polizei
Am Donnerstagmittag stellte der 51-jährige Lenker eines Lkw während seiner Fahrt auf der L200 in Egg fest, dass eine Flüssigkeit von der Ladefläche tropft.

Als er den Lkw parkierte, erkannte er, dass es sich bei der Flüssigkeit um Schwefelsäure handelte. Diese war aus einem Plastikkanister ausgetreten, welcher auf einer Palette auf dem Lkw verladen war. Ein vorstehender Nagelkopf der Palette hatte den Kanister auf der Unterseite durchbohrt, wodurch es zu dem Austritt der Schwefelsäure kam. Die Feuerwehren Egg und Egg Großdorf waren mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 35 Mann vor Ort, um die ausgetretene Flüssigkeit zu Binden und zu entsorgen. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egg
  • Vorarlberg/Egg: Ausgelaufene Schwefelsäure beschäftigte Feuerwehr
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen