Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg - X Challenge Montafon: Wenn 350 Meter zur Herausforderung werden

Bis zu 37 Grad Steigung müssen die Läufer bei der ersten X Challenge Montafon überwinden.
Bis zu 37 Grad Steigung müssen die Läufer bei der ersten X Challenge Montafon überwinden. ©X Challenge Montafon
Von unten nach oben anstatt von oben nach unten: Verkehrte Welt bei der ersten X Challenge Montafon in Tschagguns. Am 28. April wird die Skisprungschanze vom Auslauf aus erklommen. 350 Meter mit einer Neigung von bis zu 37 Grad. Einzel- und Staffelbewerbe sorgen für individuelle Herausforderungen.
Das erwartet die Läufer

Kurz, dafür sehr intensiv – so lässt sich die neue Sportveranstaltung im Montafon wohl am besten beschreiben. Die X Challenge Montafon verlangt den Teilnehmern auf nur 350 Metern alles ab. Denn die kurze Laufstrecke startet im Auslauf der Skisprungschanze (Hillsize 108) und führt bis ganz hinauf. Als Red Bull 400 hat sich diese besondere Art des Berglaufs in den vergangenen Jahren unter Laufbegeisterten und Zuschauern etabliert.

Ein Event für Alle

Veranstalter Hans-Peter Ess und Günter Ernst bringen diese sportliche Herausforderung nun nach Vorarlberg – genauer gesagt in das Montafon Nordic Sportzentrum in Tschagguns. „Die Idee dazu haben wir mehr oder weniger zeitgleich und unabhängig voneinander entwickelt“, berichten die beiden bei der Eventpräsentation im Café Nordic. „Wichtig war uns dabei, dass jeder Sportbegeisterte teilnehmen kann und nicht nur Profiläufer“, erklärt Ess.

Läufer können deshalb entweder einzeln (Männer/Frauen) oder in 3er-Teams als Staffel (Männer/Mixed/Feuerwehr/Familien) starten. „So findet jeder seine persönliche Herausforderung und kann an seine Grenze gehen“, freut sich Ernst. „Auch für alle, die sich einmal an einer solchen Steigung versuchen möchten oder sich durch die großartige Wettkampfatmosphäre motivieren lassen wollen, ist die X Challenge Montafon genau das Richtige“, ergänzt Ess.

“Nicht zu schnell starten”

Dass es die außergewöhnliche Strecke in sich hat, weiß Bergläufer Jakob Mayer aus eigener Erfahrung. Er hat sich bereits vier Mal dieser Herausforderung gestellt und bei der Weltmeisterschaft 2017 in Titisee-Neustadt (D) sogar die Bronzemedaille abgestaubt. Sein Tipp an alle Teilnehmer: „Nicht zu schnell starten!“ Auch wenn die Strecke mit 350 Meter vermeintlich kurz ist, ist auf den Passagen mit bis zu 37 Grad Neigung Ausdauer gefragt. Und die mit Netzen ausgelegte Strecke muss von jedem Teilnehmer mindestens zwei Mal bezwungen werden.

Auf die Sieger im Montafon warten Sachpreise. Der erste Mann und die erste Frau qualifizieren sich darüber hinaus für die Red Bull 400 WM im August in Bischofshofen (A). Und als wäre das noch nicht genug, bekommt die schnellste Zeit eine nagelneuen Mercedes X-Klasse für ein halbes Jahr zur Verfügung gestellt von Schneider Automobil.

Daten & Fakten

X Challenge Montafon 2018
Samstag, 28. April 2018, 12:00 Uhr
Montafon Nordic Sportzentrum (Werkweg 2, 6774 Tschagguns)

Strecke: 350 m auf HS 108, Neigung bis zu 37 Grad

Kategorien Einzel: Frauen / Männer
Kategorien Team: Staffeln à 3 Personen (Männer/Mixed/Feuerwehr/Familien)

Modus: Vorläufe à 30 bis 50 Athleten. Die 15 Schnellsten qualifizieren sich für den A-Bewerb. Alle anderen für den B-Bewerb.

Preise

Der erste Mann und die erste Frau qualifizieren sich für den Red Bull 400 am 25. August 2018 in Bischofshofen.
Die schnellste Zeit gewinnt eine Mercedes X-Klasse für sechs Monate zur freien Verfügung. Sachpreise für die drei Erstplatzierten.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Vorarlberg - X Challenge Montafon: Wenn 350 Meter zur Herausforderung werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen