Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Wirtschaftsbund wählte Manfred-Rein-Nachfolger

Hans-Peter Metzler wurde einstimmig als Nachfolger von Manfred Rein bestätigt.
Hans-Peter Metzler wurde einstimmig als Nachfolger von Manfred Rein bestätigt. ©VOL.AT/Rauch
Nach dem überraschenden Tod von Manfred Rein Ende April stehen in Vorarlberg der Wirtschaftsbund ohne Obmann und die Wirtschaftskammer ohne Präsident da. Am Mittwochabend wählte der Wirtschaftsbund einen Nachfolger.
Die Wahl zum Obmann des Wirtschaftbundes

Seit April führten der Vizepräsident der Wirtschaftskammer und die stellvertretenden Obleute des Wirtschaftsbundes jeweils die Geschäfte. Am Mittwoch wählte die Landesgruppenhauptversammlung des zur ÖVP gehörenden Wirtschaftsbundes mit Hans-Peter Metzler einen Nachfolger.

Der neue Vorarlberger Wirtschaftsbundobmann darf sich durchaus Hoffnungen machen, auch künftiger Wirtschaftskammerpräsident zu sein. Der Wirtschaftsbund dominiert die Wahlliste “Vorarlberger Wirtschaft”, ihr Obmann ist traditionell auch Präsident der Wirtschaftskammer im Ländle. Bereits im Vorfeld stellten die Vorarlberger Nachrichten Metzler als potentieller Nachfolger in den Raum, er galt als Wunschkandidat vieler Unternehmer. Dieser wurde nun wenig überraschend einstimmig zum neuen Wirtschaftsbundobmann gewählt.

Erste Schwerpunkte

Metzler ließ bei seiner Antrittsrede bereits erste Schwerpunkte durchblicken: Eine Stärkung des Wirtschaftstandorts, Bildung, Deregulierung und die Bereitstellung von Betriebsflächen. Es gelte, in einer postfaktischen Welt auf die Gefühlslage in der Wirtschaft und Bevölkerung einzugehen und ernst zu nehmen. Der Hotelier kündigt an, ein durchaus kritischer Obmann zu sein. Er werde nicht unkritisch zu allem “von oben” stehen, gibt er sich streitsam. Man werde nur mittragen, was man auch aus eigener Sicht vertreten kann.

Hotelier als potentieller Wirtschaftskammerpräsident

Der 51-jährige Hotelier und Vater von drei Töchtern leitet seit seinem 19. Lebensjahr “Das Schiff” in Hittisau. Metzler war bislang stellvertretender Obmann des Wirtschaftsbundes und Spartenobmann für Tourismus der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Ihm wird die Tourismusstrategie 2020 und die Schaffung des Bildungshaus angerechnet. Auch seine über die Sparten- und Kammergrenzen reichende Kooperation im Rahmen der Tourismusstrategie gilt als Pro-Argument für die mögliche Bestellung zum Kammerpräsidenten. Erfahrungen sammelte er auch bereits als Obmann der Regio Bregenzerwald.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vorarlberg: Wirtschaftsbund wählte Manfred-Rein-Nachfolger
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen