AA

Vorarlberg: Verletzter nach Schleuderunfall in Göfis

Bei einem Unfall in Göfis wurde eine Person verletzt.
Bei einem Unfall in Göfis wurde eine Person verletzt. ©VOL.AT/Steurer
Bei einem Unfall in Göfis am Donnerstagmorgen wurde eine Person verletzt.

Am Donnerstag um etwa 7.25 Uhr fuhr ein 20-jähriger Lenker mit seinem PKW auf der L66 in südliche Richtung, als er durch die nasse und leicht mit Treibstoff verschmutzte Fahrbahn plötzlich ins Schleudern geriet. In einer leichten Rechtskurve kam er dadurch über die Fahrbahnmitte nach links und prallte gegen das entgegenkommende Fahrzeug eines 49-jährigen Lenkers.

Auto kracht in Gartenmauer

In weiterer Folge prallte der Unfalllenker gegen eine Gartenmauer, wodurch am Fahrzeug Totalschaden entstand. Der Mann musste mit Verletzungen unbestimmten Grades in das LKH Feldkirch eingeliefert werden. Der zweite beteiligte Lenker blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug waren keine Schäden feststellbar. Die Gartenmauer wurde beschädigt.

Nach dem Unfall musste die L 66 aufgrund von Aufräumarbeiten für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden, wobei eine örtliche Umleitung eingerichtet wurde. Die Feuerwehr Göfis sowie das Straßenbauamt waren mit umfangreichen Arbeiten beschäftigt, da ein massiver Ölaustritt am Unfallfahrzeug die Fahrbahn verschmutzte. Der Verursacher der Fahrbahnverschmutzung, vermutlich mittels Treibstoff, auf einer festgestellten Strecke von etwa 300 Meter wird noch abgeklärt.

Im Einsatz war die Feuerwehr Göfis mit zwei Fahrzeugen und 14 Mann, das Straßenbauamt mit fünf Mann und zwei Fahrzeugen sowie eine Polizeistreife.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Verletzter nach Schleuderunfall in Göfis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen