Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: US-Studentengruppe aus alpiner Notlage gerettet

Die Gruppe mit sechs Personen blieb in einem Schneefeld stecken und musste per Tau vom Polizeihubschrauber geborgen werden.
Die Gruppe mit sechs Personen blieb in einem Schneefeld stecken und musste per Tau vom Polizeihubschrauber geborgen werden. ©VOL.AT/Pascal Pletsch
Eine mangelhaft ausgerüstete Gruppe US-amerikanischer Studenten musste am Sonntag im Kleinwalsertal per Hubschrauber aus einer Notlage gerettet werden.

Eine 23-köpfige US-Studentengruppe wanderte am Sonntag, den 09.06.2019, gegen 12.30 Uhr in Mittelberg zur Bergstation des Walmendinger Horns. Beim Aufstieg teilte sich die Gruppe, wobei sechs Personen auf einem Schneefeld in Schwierigkeiten geriet.

Ein Weiterkommen war ihnen nicht mehr möglich. Die sechs in Not geratenen Personen wurden durch den Polizeihelikopter Libelle mittels Tau geborgen und unverletzt ins Tal geflogen.

Die Tourenplanung war mangelhaft, die Ausrüstung und Bekleidung unzureichend. Am Einsatz waren die Crew des BMI-Helikopters sowie die Bergrettung Riezlern mit 12 Mann beteiligt.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mittelberg
  • Vorarlberg: US-Studentengruppe aus alpiner Notlage gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen