Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg unterstützt Verschärfung des Asylrechts

Bregenz - Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler unterstützt den Vorstoß von Innenministerin Maria Fekter, dem Missbrauch des Asylrechts durch kriminelle Asylwerber einen Riegel vorzuschieben und straffälligen Flüchtlingen ihren Asylstatus abzuerkennen.Freiheitlichen-Obmann Egger zur Asyldebatte | BZÖ: Hagens Antwort auf die Asyldebatte

“Asylwerber, welche unter dem Schutzmantel des Flüchtlingsrechtes straffällig werden und damit unser Gastrecht missbrauchen, müssen rasch abgeschoben werden. Wer seine Heimat verlässt, um seine kriminelle Energie hier bei uns auszuleben, ist ein Sicherheitsrisiko für unsere Bevölkerung und für den darf es kein Aufenthaltsrecht in Österreich geben”, betont Schwärzler.

Auch beim Umgang mit rechtskräftig verurteilten kriminellen Ausländern darf es kein Augenzwinkern geben. “Diese Personen müssen mit allen gesetzlichen Konsequenzen rechnen und haben rasch unser Land zu verlassen. Eine rasche Umsetzung dieser Forderungen ist zum Schutz der heimischen Bevölkerung und der hier lebenden Zuwanderer notwendig”, so Sicherheitslandesrat Schwärzler.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg unterstützt Verschärfung des Asylrechts
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen