Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: „Unternehmertreff“ in der Bäckerei Mangold

©Serra
Ganz im Zeichen des „Handwerks“ und der „Vernetzung“ stand der Unternehmertreff des Wirtschaftsbundes in der neuen Firmenzentrale der Bäckerei Mangold.
Unternehmertreff
NEU

Der Einladung von Wirtschaftsbund-Direktor Jürgen Kessler folgten rund 200 Unternehmerinnen und Unternehmer nach Dornbirn, die interessiert den Ausführungen der „Stadtchefin“ Andrea Kaufmann folgten.

Familienunternehmen setzt auf Handwerk

Die „CoGastgeber“ Monika und Egon Haag präsentierten stolz den in Fertigstellung befindlichen Neubau. Die Bäckerei Mangold wurde vor fünf Generationen in Lochau gegründet. Bis heute ist Mangold ein typisches Vorarlberger Familienunternehmen geblieben. „Das Bäckerwissen wird von Generation zu Generation weitergegeben. Diese Tradition schmeckt man in jedem Brot, in jedem Gebäck und in jedem Kuchen,“ informierten Monika und Egon Haag. Mit ihrer modernen Bäckerei und den Filialen im ganzen Land ist die Bäckerei Mangold heute ein wichtiger Arbeitgeber und Lehrlingsausbildner.

Der neue Standort der Bäckerei Mangold.
Der neue Standort der Bäckerei Mangold. ©Serra

Aktives Flächenmanagement

Bürgermeisterin Andrea Kaufmann skizzierte in ihrem Impulsvortrag die Entstehungsgeschichte des Gewerbegebiets Dornbirn-Nord, das zwischen Haselstauden und Schwarzach liegt. Aktives Flächenmanagement sei eines der wichtigsten strategischen Instrumente der Stadt zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Dornbirn. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Stadt laufend Grundstücke in den Betriebsgebieten angekauft. Mit Baulandumlegungen, Änderungen in der Flächenwidmung und städtebaulichen Konzepten wurden diese Areale für den Ausbau vorbereitet.

Andrea Kaufmann
Andrea Kaufmann ©Serra

Drehscheibe Dornbirn

Die Stadt selbst kann jene Grundstücke, die sie im Eigentum hat, direkt für die Ansiedelung neuer Betriebe anbieten. Weiters kann sie die Vermittlung von Grundstücken, die sich in privater Hand befinden, unterstützen. Als Drehscheibe und Koordinationsstelle fungiert das Standort- und Gründerzentrum der Stadt. Wesentliches Ziel sei es, qualitativ hochwertige und nachhaltige Unternehmen in Dornbirn anzusiedeln.

Unter den zahlreichen Unternehmervertretern vernetzten sich auch Stefan Allgäuer (11er), Günther Amann (Panorama), Christian Beer (Heron), Elisabeth Bereuter-Mayr und Christoph Mayr (Mayr Record Scan), Werner Böhler (Sparkasse), Markus Bösch (vplus), Evelyn Dorn (Dorn Lift), Anton Fink (Bäckerei), Volker Fitz (Industriegarne), Herwig Ganahl (GrECo), Peter Girardi (SMO), Manuel Gohm (Transgourmet), Walter Gohm (Kabelkonfektion GmbH), Rudolf Gort, Werner und Patrick Grabher (Fruchtexpress Grabher), Robert Grellet (Walter Bösch), Gero Riedmann (Hajek Riedmann), Werner und Anette Herburger (Herburger Reisen), Sabrina Huber (Peter Huber Transporte), Reinhard Lutz (Rädler), Guntram Mäser (Mäser), Bernhard Ölz (Ölz Bäckerei), Bernhard Ölz (Prisma), Schrattenthaler Manfred (Glatz), Uwe Marent (Sicherheit) uvm.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Vorarlberg: „Unternehmertreff“ in der Bäckerei Mangold
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen