AA

Vorarlberg: Unfall im Pfändertunnel

Ein Motorradfahrer stürzte Mittwochfrüh im Pfändertunnel.
Ein Motorradfahrer stürzte Mittwochfrüh im Pfändertunnel. ©VOL.AT/Vlach
Mittwochfrüh ereignete sich im Pfändertunnel in Richtung Deutschland ein Unfall. Ein Motorradfahrer war gestürzt.
Unfall im Pfändertunnel
NEU

Ein 26-jähriger Motorradfahrer aus Italien kam Mittwochfrüh gegen 6.30 Uhr vermutlich wegen Übermüdung von der Fahrbahn ab und streifte das rechte Schrammbord im Pfändertunnel in Richtung Deutschland. Der Fahrer stürzte in weiterer Folge und zog sich bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades zu. Er wurde am Unfallort vom RK-Notarzt erstversorgt und anschließend in das LKH Bregenz eingeliefert.

Zur Absicherung und Aufräumen der Unfallstelle waren die FFW Lochau und Rieden mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 25 Mann sowie der RK-Notarzt und die Rettung im Einsatz.

Wegen des Rettungseinsatzes musste der Tunnel in beide Richtungen gesperrt werden. Auf der A14 kam es zu erheblichen Rückstaus. Die Sperrung konnte jedoch nach circa 45 Minuten aufgehoben werden.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Unfall im Pfändertunnel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen