Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Tiertransporte nach Bozen sind illegal

Tierschutzexperte Christoph Maisack kritisiert die Behörden in Vorarlberg scharf.
Tierschutzexperte Christoph Maisack kritisiert die Behörden in Vorarlberg scharf. ©VGT
Im Landwirtschaftlichen Ausschuss des Landtages wurden die Kälbertransporte nach Bozen diskutiert. Tierschutzexperte Christoph Maisack kritisiert die Behörden in Vorarlberg.
Gantner zur "Fleischzukunft Vorarlberg"

Wie der “ORF Vorarlberg” berichtet richteten Abgeordnete aller Fraktionen Fragen an Vertreter der Vorarlberger Amsttierärzte und den Vorstand der Deutschen Juristischen Gesellschaft für Tierschutz, Christoph Maisack.

Nach Ansicht des Tierschutzexperten sind die Transporte von Vorarlberger Kälbern nach Bozen illegal. Er argumentiert, dass ein Amtstierarzt einen Trasport nur dann abfertigen dürfe, wenn der Bestimmungsort in den Papieren richtig angegeben ist. Nachdem die Tiere jedoch nicht in Bozen geblieben oder geschlachtet worden sind, war dies nicht der Bestimmungsort.

Untersuchungsgrundsatz

In diesem Fall sei der Amtstierarzt eine Behörde und für diese gelte der Untersuchungsgrundsatz. Das heißt, wenn der Amtstierarzt Hinweise darauf erhält, dass an einem Sachverhalt etwas nicht stimme, muss er dem nachgehen. In diesem Fall müsse vom Amtstierarzt ermittelt werden, was mit den Kälbern in Bozen tatsächlich passiere. Sollte er bei den Ermittlungen feststellen, dass die Kälber bereits wenige Stunden nach Ankunft weitertransportiert würden, müsse er die Abfertigung des Transports verweigern.

(red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Tiertransporte nach Bozen sind illegal
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen