Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Tierkontrolle eines Tiertransporters auf der A14

Der Lkw war mit 699 Ferkeln beladen.
Der Lkw war mit 699 Ferkeln beladen. ©Polizei Vorarlberg/Bilderbox
Beamten der Autobahnpolizeiinspektion hielten am Mittwochvormittag einen Tiertransporter an, der 699 Ferkel geladen hatte.

Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Bludenz kontrollierten am 08.08.2018, um 11.15 Uhr auf der A 14 beim Verkehrskontrollplatz Nüziders einen in Richtung Tirol fahrenden Tiertransporter aus Deutschland. Der mit Schweinen (Ferkel) beladene LKW hatte die Tiere in Dänemark aufgeladen und war nach Italien unterwegs.

Tiere in gutem Zustand

Im Zuge der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Transport eine Überladung von 2.4 Tonnen aufwies. Insgesamt waren 699 Tiere auf dem LKW verladen. Zur Kontrolle wurden die Amtsärztin der BH Bludenz und der Landesveterinär hinzugezogen. Die Tiere befanden sich trotz der Überladung in einem guten Zustand und wurden zusätzlich mit Wasser versorgt.

Die Schweine wurden in der Folge bei der Versorgungsstation Heim in Deutschland ausgeladen und dort weiter versorgt. Der Lenker wird an die Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Tierkontrolle eines Tiertransporters auf der A14
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen