Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Theater Kosmos weist FPÖ-Kritik zurück

Bregenz - Mit einer "Aktion gegen die Unmündigkeit" sorgte das Theater Kosmos in Bregenz für mächtig Wirbel.
Theater für FPÖ-Mitglieder gratis

In ihrer Pressekonferenz am Mittwoch, gaben die Theaterleiter bekannt, dass FPÖ-Mitglieder künftig gratis ins Theater gehen dürfen. Mit dieser Aktion wolle man die Politiker “zum Diskurs” einladen.

“Spaltung der Gesellschaft”

FPÖ-Obmann Christof Bitschi reagiert mit Kritik auf die Aktion. „Mit solchen Aktionen wird ganz gezielt versucht, die Stimmung in unserem Land zu vergiften und gegen eine demokratisch gewählte Partei und deren Mitglieder zu hetzen“, warnt Bitschi in einer Presseaussendung vor der Spaltung der Gesellschaft.

“Gegen Hetze und Spaltung”

Auf die Kritik reagiert das Theater Kosmos mit Unverständnis: “Wir sind verwundert, dass FPÖ Landesparteiobmann Bitschi unsere Einladung als Hetze empfindet. Wir vom Theater Kosmos sprechen uns dezidiert gegen Hetze und Spaltung aus und laden daher nochmals herzlich alle FPÖ Mitglieder zu uns ins Theater ein”, heißt es auf der Facebook-Seite des Theaters.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Theater Kosmos weist FPÖ-Kritik zurück
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen