AA

Vorarlberg: Stall in Hittisau wird moderner Arbeitsplatz

Hier entstehen moderne Arbeitsplätze.
Hier entstehen moderne Arbeitsplätze. ©Vorarlberg heute Video Screenshot
In Hittisau im Bregenzerwald gibt es derzeit eine Baustelle, die in mehrfacher Hinsicht als exemplarisch betrachtet werden kann.

Aus einem alten nicht mehr genutzten Stall wird ein moderner Arbeitsplatz mit Selbstversorger-Wintergarten. Gebaut wird mit Stroh, Holz und Lehm aus der eigenen Baugrube und geheizt wird mit einem riesigen Eisspeicher.

Moderne Bauweise

Architekt Georg Bechter baut den Stall seines Vaters um und verwendet die alte Jauchegrube gleich mit. Diese wird zum Eisspeicher, der als Heizung dient. Wie das funktioniert, erklärt der Experte Gerhard Ritter gegenüber ORF Vorarlberg: "Ein Teil der Heizung ist der Eisspeicher im Boden, der andere ist der Sonnenkollektor auf der Südseite." Wenn Wasser seinen Aggregatzustand ändert und zu Eis gefriert, gibt es Energie ab, die mithilfe einer Wärmepumpe zum Heizen genutzt werden kann.

Klimabewusst wird auch im Inneren gebaut. Aus heimischem Holz entstehen verschiedene Büro- und Werkstattebenen. Sonnenseitig soll ein riesiger Wintergarten mit Pflanzenbeeten entstehen. Gedämmt wird mit Stroh.

"Vom Ansatz war mit wichtig, dass das weiterleben kann, was hier durch meinen Vater entstanden ist", so Architekt und Bauherr Georg Bechter.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hittisau
  • Vorarlberg: Stall in Hittisau wird moderner Arbeitsplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen