AA

Vorarlberg: Schwerverletzter nach Arbeitsunfall in Wolfurt

Ein 59-Jähriger wurde bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt.
Ein 59-Jähriger wurde bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt. ©APA/Themenbild
Ein 59-Jähriger wurde bei einem Unfall in Wolfurt schwer verletzt und musste notoperiert werden.

Am Montag gegen 11.55 Uhr waren in Wolfurt ein 59-jähriger und ein 50-jähriger Mann damit beschäftigt, einen LKW mit Rollenbatterien zu beladen. Der 59-jährige Mann hielt sich dabei auf dem Sattelauflieger auf und löste vier Gurte samt Haken von den Rollenbatterien. Der 50-jährige Mann bediente stehend neben dem LKW den Schwerlastkran mit einer Funkbedienung.

Nachdem der 59-Jährige die vier Gurte samt Haken gelöst hatte, rief er dem 50-Jährigen zu, dass er die Gurte hochfahren könne. Auf dieses fuhr der 50-jährige Mann die Gurte nach oben, wobei sich jedoch einer der Haken an einer hervorstehenden Schraube einer Rollenbatterie einhakte. Durch dieses spannte sich der Gurt und nachdem sich die Schraube verbogen hatte, löste sich der Haken von der Schraube und schleuderte mit großer Wucht in das Gesicht des 59-jährigen. Aufgrund der schweren Gesichtsverletzung wurde der 59-Jährige in das LKH Feldkirch gebracht und notoperiert.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Schwerverletzter nach Arbeitsunfall in Wolfurt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen