AA

Vorarlberg: Rekord-Zugriffe für Videoarchiv des Landtags

Im ersten Halbjahr wurden die Zugriffe auf das Online-Videoarchiv des Landtages verdoppelt.
Im ersten Halbjahr wurden die Zugriffe auf das Online-Videoarchiv des Landtages verdoppelt. ©Screen Videoarchiv
Das Videoarchiv des Vorarlberger Landtags verzeichnete im ersten Halbjahr fast doppelt so viele Zugriffe wie im Vorjahr.

Das Videoarchiv des Landtags steigert seine Nutzerzahlen massiv: Allein im ersten Halbjahr konnten rund 30.000 und damit fast doppelt so viele Zugriffe wie im selben Vorjahreszeitraum gezählt werden. „Gerade in Zeiten von Covid-19 nutzt die Bevölkerung das digitale Angebot des Landtags noch stärker, die Landespolitik online mitzuverfolgen“, ist sich Landtagspräsident Harald Sonderegger sicher. Darüber hinaus wurden die Videos aus dem Landesparlament in den sozialen Medien zehntausendfach aufgerufen.

"Interesse ist groß"

Konkret bedeuten die rund 30.000 Zugriffe in den ersten sechs Monaten dieses Jahres eine Steigerung um über 86 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Egal ob in Form des Live-Streams oder als Video-Aufzeichnung: das Interesse am Landesparlament und seinen Sitzungen ist groß und nimmt stetig zu“, erklärt Landtagspräsident Harald Sonderegger. Der Trend hatte sich bereits zuvor abgezeichnet: 2019 gab es über 53 Prozent mehr Zugriffe als im Vorjahr. 2020 hat sich zweifellos der Digitalisierungsschub durch Covid-19 zusätzlich positiv auf die Zugriffszahlen ausgewirkt.

Dass gerade in Zeiten der Krise die virtuellen Augen auf die Abgeordneten gerichtet sind, ist für Sonderegger verständlich und richtig: „Die Bevölkerung wollte und konnte so online mitverfolgen, wie der Landtag rasch und effizient legislativ die richtigen Schritte zur Bewältigung der neuen Herausforderungen setzte.“ Das Videoarchiv trage somit – wie beabsichtigt – zu mehr Bürgernähe und zur Nachvollziehbarkeit der politischen Arbeit im Land bei.

Technik des Videoarchivs

Die Aufzeichnungen der Sitzungen sind in voller Länge in HD-Qualität auf der Homepage des Vorarlberger Landtags abrufbar. Dank der dynamischen Anpassung der Bildqualität können die Archivvideos sowohl auf Desktop-PCs als auch auf mobilen Endgeräten aller Art optimal wiedergegeben werden. Aufgrund digitaler Markierungen („tags“) innerhalb einer Sitzungsaufzeichnung ist es problemlos möglich, einzelne Sequenzen wie Tagesordnungspunkte, Redebeiträge, Berichterstattungen, Abstimmungen, Wahlvorgänge uvm. direkt anzusteuern und anzusehen. Das moderne System gewährleistet die nahezu verzögerungsfreie Verfügbarkeit der Inhalte: Praktisch nach Beendigung eines Redebeitrags ist dieser noch während der laufenden Sitzung abrufbar. Das Archiv ist auf der Homepage des Vorarlberger Landtags www.vorarlberg.at/landtag sowohl über den entsprechenden Menüpunkt als auch über ein Banner zu finden. Enthalten sind sämtliche Redebeiträge zu allen Sitzungen ab dem Jahr 2016.

Facebook

Der Vorarlberger Landtag ist auch in den sozialen Netzwerken höchst präsent und erfreut sich stetig steigenden Interesses. Alleine die Live-Übertragungen der Landtagssitzung bzw. der „Aktuellen Stunde“ auf „Unser Vorarlberg“ auf Facebook (www.facebook.com/unservorarlberg/) haben heuer zusätzlich zu den Zahlen des Videoarchivs auf der Landtagshomepage über 31.000 Zugriffe erzielt.

Darüber hinaus werden regelmäßig Video-Ausschnitte von den Fraktionen bzw. einzelnen Mitgliedern des Landtags gepostet und geteilt.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Rekord-Zugriffe für Videoarchiv des Landtags
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen