Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Polizei Hard klärt Suchtmittel-Fall

Zwei junge Beamte waren maßgeblich daran beteiligt den Suchtgiftmittel-Fall zu lösen.
Zwei junge Beamte waren maßgeblich daran beteiligt den Suchtgiftmittel-Fall zu lösen. ©LPD Vorarlberg
Im Juni gelang der Polizeiinspektion Hard ein großer Erfolg in der Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität.

Am 30. Juni wurde ein 24-jähriger Mann in Hard wegen des Verdachts des Verbrechens nach dem Suchtmittelgesetz festgenommen. Er hatte seit Mai 2019 Suchtgifthandel betrieben. Im Gesamten ging es dabei um Marihuana im Wert von einigen Tausend Euro.

"Ganze Dienststelle beteiligt"

„Die Erhebungen bis dorthin waren sehr intensiv“, schildert der Kommandant der Polizeiinspektion Hard, Chefinspektor Dietmar Sieber. „Die ganze Dienststelle war daran beteiligt. Ganz besonders haben sich aber ein junger Kollege und eine junge Kollegin engagiert“, erklärt er weiter. Sie waren die Sachbearbeiter des Falles. Ihr kriminalistischer Spürsinn und ihre akribische Arbeit haben maßgeblich dazu beigetragen, den Haupttäter, sowie weitere Komplizen bzw. Dealer und Abnehmer auszuforschen.

Mit dem Geständnis des Täters konnte der Staatsanwaltschaft Feldkirch am Ende ein breiter Aktenordner mit Ergebnissen übergeben werden. „Es ist ein gutes Gefühl, wenn aufwändige Ermittlungen in Erfolg münden“, schließt der Kommandant.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Polizei Hard klärt Suchtmittel-Fall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen