Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Plus bei offenen Stellen

Ende Mai wiesen alle Bundesländer außer Vorarlberg weniger offene Stellen aus als Ende Mai 2003 – österreichweit betrug das Minus 11,2 Prozent.

Vorarlberg zählte zum Stichtag um 64 (oder 5,8 Prozent) mehr offene Stellen als vor Jahresfrist, erklärte AMS-Landeschef Werner Schelling.

Als einziges Bundesland einen ähnlichen Positivtrend kann Vorarlberg für sich bei den so genannten Zugängen an offenen Stellen beanspruchen. Während im Bundesland von Jänner bis Mai ein Anstieg um 527 offenen Stellen (oder 12,9 Prozent) auf 4601 zu verzeichnen war, gab es in ganz Österreich um 5177 Zugänge weniger – konkret von 81.189 auf 76.072 Stellen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Vorarlberg: Plus bei offenen Stellen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.