Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Pkw-Neuzulassungen - Benzin boomt, Minus bei Diesel

©APA
8.792 Pkw wurden in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres in Vorarlberg neu zugelassen. Dabei zeigt sich laut Fachgruppenobmann Ellensohn ein deutliches Plus bei den Benzinern und ein Minus bei den Dieselfahrzeugen.

„Mit insgesamt 8.792 Pkw wurden im ersten Halbjahr 2018 in Vorarlberg nahezu gleich viele Pkw wie im ersten Halbjahr 2017 (8.840 Pkw) neu zugelassen“, informiert Manfred Ellensohn, Fachgruppenobmann des Fahrzeughandels, über die aktuellen Zahlen der Statistik Austria. „Damit haben wir das Rekordergebnis des vergangenen Jahres bis auf 48 Fahrzeuge erreicht“, so Ellensohn. Als Gründe für diese Entwicklung nennt Fachgruppenobmann Ellensohn einerseits die Tatsache, dass angespartes Geld so gut wie keine Zinsen abwirft, andererseits tragen spezielle Verkaufsaktionen der Autohändler zu diesem neuerlichen Top-Ergebnis bei den Pkw-Neuzulassungen in Vorarlberg bei.

Von den 8.792 in Vorarlberg neu zugelassenen Pkw sind 4.714 mit Benzin betrieben (53,6 Prozent), 3.577 sind Dieselfahrzeuge (40,7 Prozent), 203 haben einen elektrischen Antrieb (2,3 Prozent) und 275 sind Hybridfahrzeuge (Benzin/Elektro). „Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 bedeutet das für die ersten sechs Monate des laufenden Jahres ein Plus bei den Benzinern von rund zehn Prozent und ein Minus von elf Prozent bei den Dieselfahrzeugen. Sowohl bei den Elektro- als auch bei den Hybridfahrzeugen war ein leichtes Plus zu verzeichnen“, weiß Fachgruppenobmann Ellensohn.

Umfrage

Welchen Antrieb hatte ihr letztes Auto?

Welchen Antrieb wird ihr nächstes Auto haben?

Österreich-Zahlen

Mit insgesamt 192.861 Pkw wurden im ersten Halbjahr diesen Jahres um 3,4 Prozent mehr Pkw mehr als im Vorjahreszeitraum neu zum Verkehr zugelassen. Benziner stiegen dabei um rund ein Viertel (Plus 23,6 Prozent), an Bedeutung gewannen zudem Alternativantriebe (Plus 23,7 Prozent). Der Anteil benzinbetriebener Pkw an den gesamten Neuzulassungen lag im ersten Halbjahr 2018 bei 54,1 Prozent, der Anteil alternativ betriebener Pkw (Elektro, Erdgas, bivalenter Antrieb und kombinierter/Hybridantrieb) bei 4,4 Prozent. Den größten Zuwachs verzeichneten hier Elektrofahrzeuge (Plus 15,3 Prozent) und Benzin-Hybridantriebe (Plus 20,0 Prozent). Rückläufig waren die Dieselantriebe, die Zahl der neuzugelassenen Selbstzünder ging im ersten Halbjahr 2018 um 16 Prozent zurück.

APA
APA ©APA
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Pkw-Neuzulassungen - Benzin boomt, Minus bei Diesel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen