Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Murenabgang in Brand

©Hofmeister
Wegen eines Murenabgangs in Brand war die L82 am Freitagabend für mehrere Stunden gesperrt.
Murenabgang in Brand
NEU

Am Freitagabend gegen 19.15 Uhr kam es in Brand zu einem Murenabgang. Die L82 zwischen Brand und Lünerseebahn wurde verschüttet. Ursache für die Geröllmassen dürfte das heftige Gewitter mit Starkregen gewesen sein.

13 Personen mussten geborgen werden

Zu dieser Zeit befanden sich noch 13 Personen im Bereich der Lünerseebahn. Diese konnten zu Fuß von der Feuerwehr geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Verletzt wurde niemand.

Die Feuerwehr Brand war im Einsatz. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Ein Landesgeologe machte einen Erkundungsflug und untersuchte das Gebiet. Die L82 ist mittlerweile wieder freigegeben.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Murenabgang in Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen