AA

Vorarlberg: Millioneninvestition in DOMA Solartechnik in Satteins

Ernst Bertsch, Geschäftsführer DOMA Solartechnik GmbH
Ernst Bertsch, Geschäftsführer DOMA Solartechnik GmbH ©DOMA Solartechnik
DOMA Solartechnik, der Marktführer für Solarthermie- und Photovoltaikanlagen in Westösterreich, investiert 3,6 Millionen Euro in den Standort Satteins, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet.

Die Investition umfasst unter anderem den Erwerb eines Bürogebäudes und zweier Industriehallen mit anliegenden Grundstücksflächen. DOMA und dessen Muttergesellschaft, die Ernst Schweizer AG, bekennen sich mit dieser Investition zum Standort Satteins und wollen den Grundstein für ein weiterhin erfolgreiches wirtschaftliches Wachstum legen.

Auch Geschäftsführer Ernst Bertsch sieht das so: “Diese Investition zeigt unseren Kunden und Mitarbeitern unser großes Vertrauen in den Standort Satteins.”

DOMA Solartechnik
DOMA Solartechnik ©DOMA Solartechnik

Innovatives Firmengebäude

Die Firmenzentrale von DOMA wurde 1999 eröffnet und erhielt ein Jahr darauf die Auszeichnung „Europäischer Solarpreis für das ökologisch innovativste Firmengebäude Europas“. Die Südfassade des Bürotrakts wurde 2014 als erstes Gebäude in Europa mit Gläsern ausgestattet, die nach dem Kromatix-Verfahren eingefärbt wurden. DOMA produziert in Satteins solarthermische Kollektoren und nutzt diesen Standort gemeinsam mit der Ernst Schweizer AG als Zentrallager Europa, um Konstruktionsteile für Photovoltaikanlagen zu kommissionieren und an Kunden zu senden.

Factbox DOMA Solartechnik GmbH in Satteins:

Mitarbeiter: 24
Umsatz: 5 Mio. Euro
Solarthermie: 10.000 m²/Jahr
Photovoltaik: 6.000 m²/Jahr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Satteins
  • Vorarlberg: Millioneninvestition in DOMA Solartechnik in Satteins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen