AA

Vorarlberg: Mehrere Anzeigen nach Schwerpunktkontrolle

In der Nacht auf Sonntag wurden bei Schwerpunktkontrollen mehrere Führerscheine abgenommen.
In der Nacht auf Sonntag wurden bei Schwerpunktkontrollen mehrere Führerscheine abgenommen. ©VOL.AT/Steurer, APA
Bei einer Schwerpunktkontrolle in der Nacht wurden zehn Personen angehalten, die unter Suchtmitteleinfluss am Steuer saßen.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag von 17 bis 2 Uhr, wurde in den Bezirken Bregenz und Dornbirn eine Schwerpunktkontrolle „Suchtgift und Alkohol im Straßenverkehr“ durchgeführt. An der Schwerpunktaktion beteiligten sich 15 Polizeibeamte aus beiden Bezirken und der Landesverkehrsabteilung sowie zwei Polizeiärzte.

10 Führerscheine abgenommen

Insgesamt mussten zehn durch Suchtgift beeinträchtigte und vier alkoholisierte Lenker beanstandet werden. Zehn Führerscheine wurden an Ort und Stelle abgenommen. Zwei Lenker waren nicht im Besitz einer Lenkberechtigung.

Die Kontrollen brachten im Detail folgendes Ergebnis:

  • 252 Alkovortests
  • 4 Alkotests mittels Alkomat
  • 10 klinische Untersuchungen (SMG)
  • 10 Anzeigen nach § 5 StVO (Suchtmittel – Kokain u. Cannabis)
  • 1 Anzeige nach § 5 StVO (Verweigerung des Alkotests)
  • 3 Anzeigen nach § 14/8 FSG (über 0,5 Promille)
  • 10 Führerscheinabnahmen
  • 24 sonstige Anzeigen StVO u. KFG
  • 4 sonstige Verwaltungsanzeigen
  • 18 Organmandate
  • 3 Anträge gemäß § 56 KFG (Prüfhalle)
  • 3 Anzeigen nach dem Suchtmittelgesetz

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Mehrere Anzeigen nach Schwerpunktkontrolle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen