Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt mit Passagier- und Umsatzplus

Zahl der Passagiere wuchs um 2,7 Prozent auf 560.453 Personen.
Zahl der Passagiere wuchs um 2,7 Prozent auf 560.453 Personen. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Die Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt GmbH hat 2018 eine nach eigenen Angaben "sehr gute Entwicklung" erzielt.

Die Zahl der Passagiere wuchs um 2,7 Prozent auf 560.453 (2017: 545.510) an, beim Umsatz wurde zum zweiten Mal hintereinander die 5 Mio. Euro-Grenze überschritten. Nach 5,1 Mio. Euro 2017 belief sich der Umsatz im vergangenen Jahr auf 5,4 Mio. Euro, so das Unternehmen am Dienstag.

Der Passagierzuwachs sei trotz der langen Hitzewellen in den Monaten Juli und August geschafft worden, freute sich Geschäftsführer Alexandro Rupp bei der Pressekonferenz zum Saisonstart. Das Passagierplus bezog sich sowohl auf die Kursschifffahrt (plus 1,8 Prozent) als auch insbesondere auf den Eigen- und Charterbereich (plus 6,9 Prozent).

Saisonstart am 14. April

Die Flotte der Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt startet am Sonntag (14. April) wie in den vergangenen Jahren mit sechs Schiffen in die Saison am Bodensee. Zusammengerechnet bieten sie 3.900 Gästen Platz. MS Austria und MS Vorarlberg bestreiten die Kursschifffahrt, die kleineren Schiffe MS Bregenz, MS Alpenstadt Bludenz und MS Montafon werden überwiegend im Eigen- und Charterverkehr eingesetzt. Das größte Schiff auf dem Bodensee – die “Sonnenkönigin” – deckt den Premium-Bereich ab. Während der Wintermonate wurden an der gesamten Flotte Instandsetzungen durchgeführt – besonderes Augenmerk wurde dabei auf das MS Austria gelegt, das heuer 80 Jahre alt wird und dessen Salons renoviert wurden.

Die diesjährige Kurssaison wird bis 20. Oktober dauern, Schnellkurse nach Meersburg, die Insel Mainau und Konstanz (alle Baden-Württemberg) werden von 20. Juni bis 8. September angeboten. Daneben sind etwa 50 Tanz-, Genuss- und Rundfahrten geplant. Auch die dreitägige Kreuzfahrt mit Übernachtungen an Land steht – mit neuer Route – wieder auf dem Programm. Am “Tag der Schifffahrt” (14. April) werden Rundfahrten um zwei Euro verkauft. Eine Saisonkarte der Vorarlberg Lines für den gesamten Bodensee kostet 2019 250 Euro für Erwachsene, für Kinder von sechs bis 15 Jahre 26 Euro.

(APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt mit Passagier- und Umsatzplus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen