Vorarlberg: Lawinenabgang in St. Gallenkirch

©Landespolizeidirektion
Im Skigebiet St. Gallenkirch ging am Donnerstagvormittag eine Lawine ab.

Am Donnerstag um 10.08 Uhr verständigte ein Pistenretter die RFL, dass im Skigebiet Silvretta Montafon, Gemeindegebiet St. Gallenkirch, eine Lawine über die Piste 24 abgegangen ist. Die Pistenrettung führte unverzüglich eine LVS sowie eine Suche mit einem „RECCO-Detektor“ durch. Zwischenzeitlich wurden vom Polizeihubschrauber „Libelle“ zwei Hundeführer und 16 Personen der Bergrettung zum Lawinenkegel geflogen.

Da weder die Suchhunde anschlugen, noch eine dreimalige Sondierung negativ verlief, konnte die Suche um 10.57 Uhr abgebrochen werden. Es wurden keine Personen verschüttet oder verletzt.

Im Einsatz waren 14 Personen von Pistenrettung und Liftpersonal der Silvretta Montafon, 16 Personen der Bergrettung St. Gallenkirch, zwei Hundeführer der Bergrettung mit zwei Suchhunden, die Alpinpolizei mit zwei Personen sowie vier Hubschrauber ("Libelle", Rettungshubschrauber "C8", "Robin 1" und "Schenk-Air").

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gallenkirch
  • Vorarlberg: Lawinenabgang in St. Gallenkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen