Vorarlberg: Kurz lobt Keßler als "großartigen" Landeschef

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) würdigt den verstorbenen Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler.
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) würdigt den verstorbenen Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler. ©APA/GEORG HOCHMUTH
Das Ableben des langjährigen Vorarlberger Landeshauptmanns und ÖVP-Obmanns Herbert Keßler löst bundes- und landesweite Betroffenheit aus.
Alt-Landeshauptmann Keßler verstorben

Bundeskanzler Sebastian Kurz, ÖVP-Generalsekretär Karl Nehammer und Bischof Benno Elbs würdigten die Leistungen des Verstorbenen ebenso wie Landeshauptmann Markus Wallner, ÖVP-Klubobmann Roland-Frühstück und FPÖ Vorarlberg-Obmann Christof Bitschi.

Grundstein des Erfolges

Laut Kurz hat Keßler den Grundstein für den heutigen Erfolg des Landes Vorarlberg gelegt. “Österreich verliert mit Herbert Keßler einen engagierten Politiker, großartigen Landeshauptmann und eine verdiente Persönlichkeit”, sagte der Bundeskanzler und drückte der Familie sein Mitgefühl aus.

Nehammer nannte den Verstorbenen “einen großen Vertreter der Volkspartei”. Keßler habe in vielen Bereichen des Landes Vorarlberg, aber auch über die Landesgrenzen hinaus, Spuren hinterlassen, fand Nehammer lobende Worte. “Die Vorarlberger verdanken ihm und seiner Politik, bei der stets die Menschen im Mittelpunkt standen, sehr viel”, so der ÖVP-Generalsekretär.

Bischof Benno Elbs würdigt Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler vor allem für sein festes Bekenntnis zur Solidarität. “Nächstenliebe war für ihn immer auch eine Aufgabe der Politik”, so Bischof Benno Elbs.

“Vollblutpolitiker”

„Durch das Ableben von Alt-Landeshauptmann Herbert Keßler verliert die Vorarlberger Volkspartei einen langjährigen Weggefährten und einen Vollblutpolitiker, der sich bis ins hohe Alter für das politische Geschehen in Vorarlberg und darüber hinaus interessierte!“ shreiben Landeshauptmann Markus Wallner und ÖVP-Klubobmann Roland Frühstück in einer gemeinsamen Aussendung.

Christof Bitschi würdigt die unter Herbert Keßler errichteten infrastukturellen Jahrhundertprojekte und ihren Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Vorarlbergs. Zudem erinnert der FPÖ-Landesparteiobmann daran, dass es Keßler war, der die Freiheitlichen 1974 als Partner in die Landesregierung geholt hat.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Kurz lobt Keßler als "großartigen" Landeschef
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen