Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Internationale Bodenseekonferenz ist Vorbild für Europa

©VLK/Klaus-Dieter Schnell
Zum Europatag am 9. Mai 2018 betont Landeshauptmann Markus Wallner einmal mehr die Bedeutung länderübergreifender Vernetzung und Zusammenarbeit insbesondere in den Grenzregionen der Europäischen Union.

Vorarlberg ist an vielen solchen Projekten beteiligt und profitiert davon. Mit dem neuen strategischen Leitbild der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) soll das Miteinander der Länder und Kantone rund um den See zusätzlich gestärkt werden. Damit festigt die IBK ihr Selbstverständnis als politisches Dach der Zusammenarbeit in der Bodenseeregion.

Auswirkungen auf Grenzräume

Entwicklungen auf europäischer Ebene wirken sich zu allererst in den Grenzräumen der EU aus. Diese profitieren von bestimmten Vorteilen der europäischen Integration, spüren aber auch die Schwierigkeiten, die aus unterschiedlichen nationalen Strukturen und Kompetenzen resultieren.

Die IBK ist seit mehr als vier Jahrzehnten eine bewährte Kooperationsplattform, um grenzbedingte Hindernisse im Zusammenleben der Nachbarn am und um den Bodensee zu diskutieren und nach Möglichkeit abzubauen, so Landeshauptmann Wallner: “Die Überarbeitung des alten Leitbildes von 1994 war der fällige Schritt ins Heute, um die Effizienz der Zusammenarbeit weiter zu erhöhen und die aktuellen Herausforderungen, die uns alle betreffen, gemeinsam anzugehen. Wir wollen eine europäische Modellregion für zukunftsfähiges Wirtschaften etablieren, die als Wohn-und Arbeitsraum weiter an Attraktivität und damit an Lebensqualität gewinnt.”

Neues Leitbild

Bereits im Dezember 2017 haben die Regierungschefs ein neues “Leitbild der IBK für die Bodenseeregion” und strategische Stoßrichtungen für die nächsten fünf Jahre beschlossen. Die strategische Ausrichtung der IBK ist seit Anfang des Jahres auf zwei Elementenaufgebaut: im Leitbild sind die gemeinsamen Prinzipien der Zusammenarbeit und die längerfristigen Ziele der IBK für die Bodenseeregion mit Zeithorizont 2030 enthalten. Als neues Element wurden ergänzend zum Leitbild strategische Schwerpunkte festgelegt, um die Entwicklung der Bodenseeregion in den nächsten fünf Jahren voranzutreiben. Auf dieser Basis sollen künftig konkrete Maßnahmen und Schwerpunktprojekte ausgearbeitet werden.

(VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Internationale Bodenseekonferenz ist Vorbild für Europa
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen