AA

Vorarlberg: Guter Auftakt in die Sommersaison

Aktueller Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik
Aktueller Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik ©VOL.AT/Steurer
Bregenz – Vorarlbergs Tourismus hat einen geglückten Start in den Sommer 2018 hinter sich.

Laut dem aktuellen Bericht der Landesstelle für Statistik sind in den ersten beiden Monaten (Mai/Juni) der Saison 321.400 Gäste nach Vorarlberg gekommen, um 2,3 Prozent mehr als zur gleichen Zeit im Vorjahr. Sie haben insgesamt 931.700 Übernachtungen (+3,2 Prozent) gebucht.

VLK
VLK ©VLK

Dass der Juni 2018 (171.500 Gäste mit 523.800 Nächtigungen) im Vergleich zum Vorjahr ein deutliches Minus im Tourismusgeschäft gebracht hat, liegt hauptsächlich an der Verschiebung der Feiertage. Der Pfingstmontag und Fronleichnam waren heuer schon im Mai. Deshalb ist die Betrachtung des zweimonatigen Zeitraumes aussagekräftiger für die Bewertung des Saisonstarts.

Nächtigungsplus bei deutschen Gästen

Sehr erfreulich ist für Tourismusdirektor Schützinger das deutliche Nächtigungsplus der deutschen Gäste, das die kleinen Rückgänge aus den anderen Hauptmärkten Österreich und Schweiz mehr als auffangen konnte. Auch aus den Niederlanden sind mehr Urlauber als im Vorjahr nach Vorarlberg gekommen. “Das herrliche Bergwetter und die anhaltend gute Witterung haben zu Buchungen über die Pfingstferien und kurzfristigen Aufenthalten über die langen Wochenenden animiert”, ist Schützinger überzeugt.

VLK
VLK ©VLK

In allen Landesteilen wurden Nächtigungszuwächse registriert. Am deutlichsten fielen diese im Kleinwalsertal (+9,1 Prozent) und in der Alpenregion Bludenz (+5,5 Prozent) aus. Die gewerblichen Beherbergungsbetriebe legten um 4,5 Prozent zu, Campingplatzbetreiber um 6,1 Prozent. Die Privatquartiere erreichten das Vorjahresniveau.

VLK
VLK ©VLK

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Guter Auftakt in die Sommersaison
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen