Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Frontalunfall in Langen bei Bregenz

©APA/Themenbild
Weil ein australischer Autofahrer gedacht hat, im Linksverkehr unterwegs zu sein, sind in Bregenz zwei Pkw frontal zusammengestoßen.

Der Unfall ereignete sich bereits am Dienstagnachmittag, informierte die Polizei am Freitag. Der 51-jährige Australier, der mit einem Leihwagen unterwegs war, wurde leicht verletzt. Seine Unfallgegnerin, eine 79-jährige Bregenzerin, erlitt schwere Verletzungen.

Totalschaden

Der Australier fuhr um 16.40 Uhr von Bregenz-Fluh in Richtung Langen und bog an der Kreuzung beim Wirtatobelgraben in die Langenerstraße ein. Er glaubte sich auf einer zweispurigen Fahrbahn, konkret einer Schnellstraße oder Autobahn, und fuhr auf der linken Straßenseite weiter. Nach rund 200 Metern kam ihm jedoch der Pkw der Vorarlberger Pensionistin entgegen. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. An beiden Wagen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Die beiden verletzten Autolenker wurden ins Landeskrankenhaus Bregenz gebracht

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Vorarlberg: Frontalunfall in Langen bei Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen