Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Finger bei Sägearbeiten abgetrennt

Verletzter wurde ins Krankenhaus geflogen
Verletzter wurde ins Krankenhaus geflogen ©Bilderbox
Warth - Am Donnerstagmorgen geriet in Warth ein 26-jähriger Arbeiter mit der linken Hand in eine laufende Kappsäge.

Ein 26-jähriger Arbeiter war am Donnerstagmorgen alleine auf einer Baustelle in Warth mit dem Zuschneiden eines Kantholzes an einer Kappsäge (Kreissäge) beschäftigt. Dabei geriet der Mann mit der linken Hand in die laufende Säge, wobei ihm zumindest ein Finger abgetrennt wurde.

Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung vorerst mit der Rettung in den Hangar nach Zürs gebracht und weiter mit dem Notarzthubschrauber „C8“ ins LKH Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Warth
  • Vorarlberg: Finger bei Sägearbeiten abgetrennt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen