Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg dominierte Jugend-Titelkämpfe im Kunstturnen

Vorarlberg dominierte die Jugend-Titelkämpfe in Salzburg
Vorarlberg dominierte die Jugend-Titelkämpfe in Salzburg ©VOL.AT/Privat
187 Aktive aus allen 9 Bundesländern, allen Leistungszentren und 42 Vereinen nahmen an den Jugendmeisterschaften am 30. und 31. Mai in Salzburg teil und Vorarlberg dominierte.

Beim nationalen Nachwuchs-Saisonhöhepunkt wurden in je drei Altersklassen bei den Mädchen (U12, U14, U16) und Burschen (U13, U15, U17) Einzel- und Mannschafts-Entscheidungen ausgetragen. An den Start gingen Bundesländer-Auswahlen.

Bei den Turnern der Jugend 3 überzeugte des Vorarlberger Team mit einer herausragenden Leistung: 28 Punkte Vorsprung sowie die ersten vier Plätzen in der Einzelwertung (Konstantin Schwärzler vor Georg Gasser und Tobias Herburger) unterstrichen der Erfolg in der jüngsten Nachwuchsstufe. Als noch überlegener erwiesen sich die VTS-Turner der Jugend 2. Das Team siegte mit 42 Punkten Vorsprung, außerdem gab es Gold (Luca Grubelnig) und Bronze (Jonas Mähr) im Kür-Einzelwettkampf. Einzig in der Jugend 1 reichte es nur für den dritten Team-Rang, wobei Turner-Fachwart Mathias Mohr den Einsatz der Nachwuchstalente lobte: „Wir hatten in dieser Stufe nur drei Turner zur Verfügung, somit fehlte uns die Möglichkeit einer Streichnote. Im Kür-Einzelbewerb holte Maximilan Tamegger Bronze.“ Auch die Gesamtbilanz des Fachwartes fiel positiv aus: „Unsere Stärke in den Nachwuchsklassen ist ein großes Versprechen für die Zukunft und ein Ansporn, den erfolgreichen Vorarlberger Weg im Turnsport weiterzuführen.“

Für die Turnerinnen bilanzierte Landestrainer Daniel Rexa, der seit 2014 für den VTS-Leistungssport zuständig ist und bereits eine Top-Bilanz vorweisen konnte: „In der Jugend 3 waren unsere Mädchen wirklich überragend. Neben dem Team-Sieg gab es auch noch Einzel-Gold durch Christina Wegscheider.“
Für die VTS-Turnerinnen der Jugend 2 reichte es für Team-Rang 2, wobei der Rückstand auf die siegreichen Wienerinnen mit nur einem halben Punkt sehr knapp ausfiel. Celine Brunner holte zudem Silber im Einzel-Kürwettkampf. Daniel Rexa sagte zum Abschneiden in dieser Stufe: „In der Jugend 2 fehlte uns mit Ceren Kaya eine der Leistungsträgerinnen, sie ist bereits im Vorfeld verletzungsbedingt ausgefallen.“

Nicht hundertprozentig zufrieden zeigte sich der Landestrainer mit Team-Rang 3 in der Jugend 1: „Hier konnten die Mädchen wohl auch nach den vielen Wettkämpfen zur Quali für die Olympischen Jugendspiele (EYOF) nicht ihre volle Leistung abrufen. Kampfgeist und eine gute Einstellung hat vor allem Johanna Schwärzler gezeigt. Sie war nach einer längeren Verletzung wieder am Start und hat ihr Potenzial ausgeschöpft.“

Trainerteam der Turner: Landestrainer Lubomir Matera, Mathias Mohr, Marco Baldauf, Andreas Jandorek und Samuel Köb, dazu kommen die Kampfrichter Andreas Schedler. Johannes Schwab, Lukas Wüstner und VTS-.Vizepräsident Thomas Bachmann.

Trainerteam der Turnerinnen: Landestrainer Daniel Rexa, Katharina Fa und Bianca Franzoi, als Kampfrichter werteten für Vorarlberg Bettina Fussenegger und Emel Kaya.

Die VTS bedankt sich bei allen Aktiven, Trainern und Eltern sowie bei “Reiseleiterin” Renate Jandorek für die großartigen Leistungen.

Alle Ergebnisse und Fotos sind auf www.vts.at zu finden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Vorarlberg dominierte Jugend-Titelkämpfe im Kunstturnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen